Abo
  • Services:

Yamaha: Neue externe 44fach-CD-Brenner mit Gravurfunktion

Mount-Rainier-fähige CRW-F1-Serie mit USB 2.0, Firewire oder SCSI

Nachdem Yamaha Anfang Juni mit dem CRW-F1 einen internen 44fach-CD-Brenner für die IDE/ATAPI-Schnittstelle für Mitte Juli ankündigte, gibt es nun Details zu drei externen Modellen der CRW-F1-Serie. Auch die externen Geräte für Firewire-, USB-2.0- oder SCSI-Schnittstelle sollen mit 44fach-CD-R- und 24fach-CD/RW-Schreibgeschwindigkeit, 44fach-Lesegeschwindigkeit sowie Gravurfunktion ("Disc T@2") glänzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das "CRW-F1UX" verfügt über eine USB-2.0-Schnittstelle (kompatibel zu USB 1.1) und wird inklusive CD-Brennsoftware Ahead Nero BurningROM 5.5, InCD, NeroMix und dem Nero-Cover-Designer mit DiscT@2-Funktion ausgeliefert. Das "CRW-F1DX" kommt mit Dual-Interface für Firewire und USB 2.0, die Softwareausstattung entspricht dem des F1UX zuzüglich Roxio Toast für MacOS. Das "CRW-F1X" schließlich ist für die SCSI-Schnittstelle und verfügt über die gleiche Softwareausstattung wie das CRW-F1DX. Des Weiteren liegen je ein CD-R- und CD-RW-Rohling, Handbuch und Softwareanleitung bei.

Externe Geräte der CRW-F1-Serie
Externe Geräte der CRW-F1-Serie
Stellenmarkt
  1. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  2. Thorlabs GmbH, Dachau

Zu den weiteren Features der CRW-F1-Serie zählen CD-MRW (CD-Mount Rainier ReWrite), SafeBurn-Technik inkl. 8-MByte-Datencache zur Buffer-Underrun-Vermeidung, CD-Qualitätskontrolle mit automatischer Anpassung der Schreibgeschwindigkeit, "Advanced Audio Master Quality Recording" für laut Yamaha besseres Audio-CD-Brennen und 44fach-Audio-Ripping für schnelles Auslesen von Audio-CDs. Das Laufwerk beschreibt CDs auch bei hoher Geschwindigkeit komplett im CAV-Schreibverfahren.

Preise für die ab August erhältlichen externen CRW-F1-CD-Brenner nannte Yamaha noch nicht. Der Hersteller bietet einen 48-Stunden-Vorab-Austausch, eine zweijährige Garantie sowie eine gebührenfreie Hotline.

Nachtrag vom 31. Juli 2002:
Die interne IDE/ATAPI-Version des CRW-F1 soll ab sofort im Handel zum empfohlenen Verkaufspreis von 189,- Euro erhältlich sein. Externe Varianten des CRW-F1 mit Firewire-, USB-2.0- und SCSI-Schnittstelle folgen laut Yamaha in Kürze.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

root 31. Jan 2003

Nee das klappt schon. Nur ist das Tatoo so schwach, daß man's kaum erkennen kann. Absolut...

Dirloop 30. Jan 2003

Alles gefaket ; ) Nix T@2, gibts wohl nur im Tattooshop.

Nüüls 07. Okt 2002

Also ich hab' bei mir die neuesten WinOnCD und Nero Versionen parallel laufen - ohne...

Frank U. 06. Okt 2002

Also ich interessiere mich für die DX-Version. Als Nutzer eines Notebooks ist es für mich...

burN-e 27. Sep 2002

Lad dir ne neue Nero Version runter... ab 5.5.8.13 ist die Funktion integriert...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

    •  /