CorelDRAW Graphics Suite 11 ab September im Handel

Corel kündigt überarbeitete Grafikprogramme an

Corel kündigte jetzt CorelDRAW Graphics Suite 11 für Windows XP und Mac OS X an. Die Software soll im September in ganz Europa, dem Mittleren Osten und Afrika zu haben sein. Dabei seien praktisch alle neuen Funktionen der Suite, die die Anwendungen CorelDRAW 11, Corel Photo-Paint 11 und Corel R.A.V.E. 2. umfasst, auf das Feedback von Kunden zurückzuführen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir haben die CorelDRAW Graphics Suite 11 für Designer entwickelt, die mehr Freude an ihrer Arbeit haben wollen", so Amanda Bedborough, Executive Vice-President EMEA der Corel Corporation. "Die Erstellung von Content kann eine komplizierte Aufgabe sein. Die CorelDRAW Graphics Suite 11 ändert das, indem sie den grafischen Gestaltungsprozess so intuitiv wie möglich macht. Das hilft Designern, ihre Ideen zu veranschaulichen und mit ihrer Arbeit äußerst zufrieden zu sein."

Stellenmarkt
  1. Prüfingenieur (m/w/d) - Schwerpunkt LabVIEW Programmierung
    GRUNER AG, Wehingen
  2. SAP Inhouse Consultant mit Schwerpunkt Logistics (MM) (w/d/m)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

CorelDRAW 11 ist eine Anwendung für grafische Gestaltung und Seiten-Layout, die Gestaltungshilfsmittel, eine große Auswahl von Werkzeugen zur Objekterstellung, innovative Effekte und hochwertige Ausgabefunktionen bieten soll. Neu ist die Unterstützung von Symbolen, einmal gestaltete Elemente können damit so oft wiederverwendet werden wie gewünscht. Kurvenbearbeitung soll durch drucksensitive Hilfsmittel wie "Pinsel Aufrauen" und "Verwischt" vereinfacht werden.

Neu sind auch die Hilfsmittel 3-Punkt-Ellipse, 3-Punkt-Rechteck und 3-Punkt-Kurve, Polylinie sowie Live-Effekte, eine verbesserte SVG-Unterstützung und ein benutzerdefinierbarer Arbeitsbereich.

Die Bildbearbeitung Corel Photo-Paint 11 erlaubt nun mit dem Hilfsmittel Ausschnitt die Maskierung komplexer Objekte, dynamische Rollover-Effekte für Web-Grafiken und ein Hilfsmittel, um rote Augen zu entfernen. Zudem lassen sich Bilder leichter zu nahtlosen Panoramabildern zusammenfügen oder große Bilder in Segmente aufteilen, um z.B. ein schnelleres Laden auf einer Webseite zu ermöglichen.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit Corel R.A.V.E. 2 ist zudem ein Programm zum Erstellen von Web-Grafiken und -Animationen im Paket enthalten, das die Dateigröße von Flash-Dateien durch Verweise auf Objekte oder animierte Symbole reduzieren kann. Zudem steht ein verbesserter Flash-Filter zur Gestaltung kompakter Animationen für das Internet zur Verfügung.

Die CorelDRAW Graphics Suite 11 soll ab September erhältlich sein. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 599,- Euro. Benutzer von CorelDRAW 9 oder CorelDRAW 10 Graphics Suite (Windows), CorelDRAW 8 Graphics Suite (Macintosh), Corel Graphics Suite 10 für Macintosh, CorelDRAW 9 Office Edition (Windows) sowie die Benutzer von Corel Designer 9 können für den empfohlenen Verkaufspreis von 299,- Euro auf die CorelDRAW Graphics Suite 11 upgraden.

Wer die CorelDRAW 10 Graphics Suite für Windows und Corel Graphics Suite 10 für Macintosh zwischen dem 1. Juli und dem 30. September kauft, erhält die Möglichkeit, gegen Versand- und Bearbeitungskosten auf die CorelDRAW 11 Graphics Suite aufzurüsten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. Lieferando-Beschäftigte: Aus Zeitnot rote Ampeln überfahren
    Lieferando-Beschäftigte
    Aus Zeitnot rote Ampeln überfahren

    Bei Protesten vor der Konzernzentrale von Lieferando forderten die Rider 15 Euro pro Stunde und weniger Arbeitshetze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /