Palm kann Verluste begrenzen

Todd Bradley neuer Chef von Palms Hardwaresparte

Palm hat im vierten Quartal seines Geschäftsjahres 2002 einen Umsatz von 233 Millionen US-Dollar erzielt und liegt damit leicht über den am 30. Mai bekannt gegebenen, erwarteten 230 Millionen US-Dollar. Im Vergleich zum Vorjahresquartal mit einem Umsatz von 165 Millionen US-Dollar entspricht dies einer Steigerung von 41 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Ohne Berücksichtigung der Kosten für Lagerbestandsveränderungen, Abschreibungen, Kosten für die Aufteilung in zwei Unternehmen sowie Aufwendungen zur Firmenumstrukturierung ergibt sich ein operativer Pro-forma-Verlust von 16 Millionen US-Dollar für das vierte Fiskalquartal 2002.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler PHP/Web (m/w/d)
    W. Pelz GmbH & Co. KG, Wahlstedt
  2. Technischer Support-Mitarbeiter (m/w/x)
    HOTTGENROTH & TACOS GmbH, Münsterland
Detailsuche

Der Pro-forma-Netto-Verlust liegt bei 18 Millionen US-Dollar oder 0,03 US-Dollar pro Aktie - das vergleichbare Vorjahresquartal Q4/2001 wies einen Pro-forma-Verlust von 89 Millionen US-Dollar aus.

Der aktuelle Nettoverlust nach US-GAAP für das vierte Quartal im Geschäftsjahr 2002 liegt bei 27 Millionen US-Dollar, verglichen mit einem Nettoverlust von 392 Millionen US-Dollar bzw. 0,69 US-Dollar pro Aktie für das vierte Fiskalquartal 2001.

"Unsere Fortschritte in einem schwierigen Marktumfeld waren zufrieden stellend. Im zurückliegenden Quartal haben wir die Bruttogewinnspanne auf knapp 35 Prozent steigern können, wir haben aus dem operativen Geschäft einen positiven Cash-flow erwirtschaftet und der Lagerbestand liegt in unserem gewünschten Rahmen", so Eric Benhamou, Vorstandsvorsitzender und Chief Executive Officer von Palm.

Für das Gesamtjahr betrug der Umsatz 1,03 Milliarden US-Dollar, 34 Prozent geringer als die vergleichbaren 1,6 Milliarden US-Dollar im Fiskaljahr 2001. Der Pro-forma-Netto-Verlust für 2002 liegt bei 107 Millionen US-Dollar oder 0,19 US-Dollar pro Aktie - das vergleichbare Vorjahr 2001 wies einen Pro-forma-Verlust von 29 Millionen US-Dollar aus.

Palm hat im letzten Quartal rund 900.000 Palm Handhelds ausgeliefert, im Fiskaljahr 2002 waren es über 4,4 Millionen Palm Handhelds. Somit sind weltweit mehr als 18 Millionen Palm branded Handhelds verkauft worden - zählt man den Absatz von den Palm-OS-Lizenznehmern dazu, erreicht man aktuell eine verkaufte Anzahl von ungefähr 23 Millionen Palm Powered Handhelds.

Palm verfügt zum Ende des vierten Quartals über 297 Millionen US-Dollar an freien Mitteln und kurzfristigen Investitionen.

Zudem gab Palm bekannt, dass Todd Bradley, aktuell President und COO, zum Chief Executive Officer der Palm Solutions Group, Palms Hardwaresparte, ernannt und in den Aufsichtsrat der Palm, Inc. berufen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design

Das Surface Pro 8 ist da und sieht komplett anders aus. Das reicht von kleineren Displayrändern zu einem dünneren Chassis.

Microsoft: Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design
Artikel
  1. Surface Laptop Studio: Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen
    Surface Laptop Studio
    Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen

    Statt eines neuen Surface Book bringt Microsoft ein völlig neues Gerät heraus. Der Surface Laptop Studio hat ein ungewöhnliches Scharnier.

  2. Malware: Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen
    Malware
    Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen

    Neben den Kliniken seien auch Bildungseinrichtungen von dem Malware-Angriff betroffen. Sicherheitshalber wird nun mit Papier und Stift gearbeitet.

  3. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /