HP mit neuen 4800-dpi-Tintenstrahldruckern

50 neue Modelle bis 2003 angekündigt

HP investiert kräftig in den lukrativen Tintenstrahldruckermarkt und will bis Anfang 2003 insgesamt 50 neue Drucker und verwandte Gerätschaften auf den Markt werfen. Dafür werden 900 Millionen US-Dollar in neue Produktionskapazitäten, 125 Millionen US-Dollar in Forschung und Entwicklung sowie 200 Millionen US-Dollar ins Marketing investiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den ersten neuen Produkten gehören der HP Deskjet 5550, 3820 und der 3420 Farbtintenstrahler. Der HP Deskjet 5550 mit sechs Tintenfarben und Photoret-IV-Technik kann 4800 dpi zu Papier bringen und mehr als 1,2 Millionen unterschiedliche Farbtöne produzieren. Er arbeitet mit einer Druckgeschwindigkeit von 17 Seiten im Schwarz-Weiß-Modus und bis zu 12 Seiten im Farbmodus.

Stellenmarkt
  1. Junior Softwareentwickler (m/w/d) Java / Webshop/E-Commerce
    ifm electronic GmbH, Essen
  2. Geschäftsführer (m/w/d) - Software / SaaS-Lösung - Karriereschritt Gesamtverantwortung
    tetris Unternehmensberater GbR, Dortmund
Detailsuche

Im Billigsegment unter 100 US-Dollar kommen der HP Deskjet 3420 und der HP Deskjet 3820 hinzu, der ebenfalls 4800 dpi schafft. Der HP Deskjet 3820 schafft zwölf monochrome und zehn Farbseiten in der Minute, während der HP Deskjet 3420 2400 dpi zehn Schwarz-Weiß-Seiten und acht Farbseiten produziert. Alle Modelle können per USB-Anschluss angesteuert werden.

Die Modelle sollen in den USA ab Anfang Juli 2002 auf den Markt kommen, der HP Deskjet 5550 kostet 149,- US-Dollar, der HP Deskjet 3820 99,- US-Dollar und der HP Deskjet 3420 nur 79,- US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Refill 30. Aug 2002

Hi, klar, das Posting war schon etwas älter, war auch nicht angreifend gemeint...

Edgar 29. Aug 2002

Hi, stimmt, das Posting ist ja auch 2 Monate alt ;-), aber sollte Epson eine wirkliche...

Refill 29. Aug 2002

Hi zusammen! @Edgar: Ich gebe Dir soweit recht, was den Stand bis vor wenigen Monaten...

Edgar 26. Jun 2002

Hi, Egal welche Alternative man nimmt, die Tinte ist durchweg schlechter als die von HP...

Sascha 26. Jun 2002

Naja, das mit der gleichen Qualität wage ich zu bezweifeln, zumindest bei den...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Gesichtserkennung verbessert: iOS 15.4 unterstützt Face ID mit Maske
    Gesichtserkennung verbessert
    iOS 15.4 unterstützt Face ID mit Maske

    iOS 15.4 ermöglicht es, das iPhone per Gesichtserkennung trotz Maske zu entsperren. Die Apple Watch ist dazu nicht mehr nötig.

  2. Giga Factory Berlin: Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg
    Giga Factory Berlin
    Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg

    Tesla will sein neues Werk in Grünheide besser an den öffentlichen Nahverkehr anbinden und kauft ein Schienenstück für einen eigenen Zug.

  3. Aus dem Verlag: Golem-PC mit Geforce RTX 3050 und 6C-Ryzen
    Aus dem Verlag
    Golem-PC mit Geforce RTX 3050 und 6C-Ryzen

    Sechs CPU-Kerne dank AMDs Ryzen und eine Raytracing-Grafikkarte für 1080p-Gaming: Der Golem Basic Plus ist dafür gerüstet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /