• IT-Karriere:
  • Services:

Digital-TV - Quelle bringt Fernseher mit Festplatte

Elektronischer tvtv-Programmführer der Fast TV Server AG

Quelle hat mit dem Universum Digital-TV einen Fernseher mit 70-cm-Bildröhre (4:3, 66 cm sichtbar), integrierter 40-GByte-Festplatte und Digitalvideorekorder-Funktionen wie Live-Pause sowie gleichzeitiger Aufnahme und Wiedergabe ("Time-Shifting") angekündigt. In der niedrigsten Qualitätsstufe lassen sich bis zu 50 Stunden Fernsehprogramm speichern, die anschließend auch per angeschlossenem Video- oder DVD-Rekorder archiviert werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Dank integriertem elektronischem Programmführer (EPG), also einer digitalen Fernsehzeitung, die allerdings nur Kabelkunden über die Austastlücke des Fernsehsignals empfangen können, erhält der Digital-TV-Nutzer einen Überblick über aktuell und bis zu fünf Tage in der Zukunft laufende Sendungen. Der Serienassistent Guido hilft per simplem Knopfdruck, alle Folgen der gerade gesehenen und bevorzugten Fernsehserie automatisch aufzuzeichnen. Die Technik dazu stammt von der Fast TV Server AG, die u.a. bereits den prime_TIMER der insolventen Schneider Technologies AG mit einem EPG ausstattete.

Universum Digital-TV - Erster Fernseher mit Festplatte
Universum Digital-TV - Erster Fernseher mit Festplatte
Stellenmarkt
  1. Diehl Stiftung & Co. KG, Nürnberg
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Der Digital-TV verfügt über einen Kabel-/Hyperbandtuner für 100 Programme mit automatischer Sendereinstellung und Sendernamenanzeige. Geboten werden zudem die Funktionen Mehrfachbild, Bild-im-Bild, Virtual Dolby Surround sowie Videotext mit Acht-Seiten-Speicher. Zum Anschluss von weiteren Geräten steht ein Scart-Anschluss zur Verfügung.

Quelle will den Digital-TV (Artikelnummer 55 75 867) ab Ende Juni zum Einführungsangebot von 999,- Euro ausliefern, Vorbestellungen sind bereits per Onlineshop und Telefon möglich. Gefällt das Gerät nicht, soll man es problemlos innerhalb von 14 Tagen zurückschicken können. Ab 31. Januar 2003 soll der Fernseher mit integrierter Festplatte 500,- Euro teurer werden und dann 1.499,- Euro kosten. Vermutlich hofft man, bis dahin das Interesse für die Geräte allgemein gesteigert zu haben und verkauft sie bis dahin unter Preis.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Karin Schumann 13. Jun 2008

Hallo,wir haben seit 2002 den Fernseher und sind sehr zufrieden. Nur ein Problem ist...

bastinchen 15. Feb 2008

Hallo, war mit meinem eigentlcih sehr zufrieden bis jetzt, jetzt ging die...

Claudia... 22. Aug 2006

Hallo, habe mal eine Frage. Wir habe auch den Fernseher FT-HDD8123. Wie kommt es das die...

Schievenbusch 16. Aug 2006

Hallo, habe mal eine Frage. Wir habe auch den Fernseher FT-HDD8123. Wie kommt es das die...


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. ORAN Open-Source-Mobilfunk ist nicht umweltfreundlich
  2. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  3. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

    •  /