PocketPC 2002 bremst neue XScale-Prozessoren aus

Aktuelle WindowsCE-Version unterstützt den ARM V5 Kern nicht

Wie Ed Suwanjindar von der Mobile Devices Group bei Microsoft in einem E-Mail-Interview mit der Site Pocket PC Thoughts eingestand, unterstützt die aktuelle WindowsCE-Version PocketPC 2002 nicht alle neuen Fähigkeiten der neuen XScale-Prozessoren, weil das PDA-Betriebssystem nicht auf den neuen, abwärtskompatiblen ARM V5 Kern angepasst wurde. Das führt dazu, dass die erwartete hohe Geschwindigkeit bei allen neuen XScale-Geräten mit WindowsCE vorerst ausbleibt.

Artikel veröffentlicht am ,

Anwender mit den ersten XScale-PDAs mit PocketPC 2002 berichten, dass die Geräte mit einem 400-MHz-Prozessor nun langsamer seien als die alten Modelle mit 206-MHz-Strong-ARM-Prozessor, was von Ed Suwanjindar nicht bestritten wurde. Als Grund für dieses ungewöhnliche Verhalten nennt Microsoft, dass Software für den neuen ARM-Kern nicht mehr auf alten Geräten laufen würde, was die Investitionen bestehender Kunden gefährden würde.

Diese Argumentation verwundert doch etwas, weil Software-Entwickler schon jetzt drei Prozessortypen unterstützen müssen, wenn ihre Software nicht nur auf modernen Systemen laufen soll. Denn WindowsCE war lange Zeit für die drei Prozessor-Plattformen ARM, MIPS und SH3 erhältlich. Wenn die aktuelle WindowsCE-Version den neuen ARM-Kern unterstützen würde, würde sich also für die Entwickler nicht viel ändern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. Dice: Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt
    Dice
    Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt

    Ob das reicht? Das Entwicklerstudio Dice hat seine Pläne für Battlefield 2042 vorgestellt. Der Shooter hat extrem niedrige Spielerzahlen.

  3. Energiespeicher: Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an
    Energiespeicher
    Große Druckluftspeicher locken Investorengelder an

    Hydrostor bietet eine langlebige Alternative zu Netzspeichern aus Akkus, die zumindest in den 2020er Jahren wirtschaftlich ist.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • HP Omen Gaming-Stuhl 319€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /