Abo
  • Services:

Sharp bringt neuen Zaurus-PDA SL-A300 mit Linux nach Japan

Erster Linux-PDA mit XScale-Prozessor

Für den japanischen Markt kündigte Sharp ein neues Modell des Zaurus-PDAs an, das Linux als Betriebssystem verwendet. Der Zaurus SL-5500G, der in Euopra und auch in den USA mit Linux angeboten wird, wurde in Japan mit einem von Sharp selbst entwickelten PDA-Betriebssystem ausgeliefert. Somit ist der neue Zaurus SL-A 300 der erste Linux-PDA von Sharp auf dem japanischen Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

Zaurus SL-A300
Zaurus SL-A300
Der Zaurus SL-A 300 wird als erster Linux-PDA von einem 200-MHz-XScale-Prozessor angetrieben, besitzt 64 MByte RAM und ein reflekives Farb-Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln bei einer Farbtiefe von 65.536 Farben. Als Betriebssystem setzt Sharp auf Linux Embedix, das neben den üblichen PIM-Funktionen wie Termin- und Adressplanung auch eine Java-Engine, eine E-Mail-Software und ein Office-Paket zur Verarbeitung von Word- und Excel-Dateien enthält.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. über duerenhoff GmbH, Berlin

Für Erweiterungen bietet der Neue nur noch einen SD-Card-Slot, während der Zaurus SL-5500G auch CompactFlash-Karten nutzen konnte. Auch auf die Mini-Tastatur wurde bei dem Neuling verzichtet. Der Lithium-Ionen-Akku hält bei ausgeschalteter Display-Beleuchtung rund zwölf Stunden durch, gibt Sharp an. Details zur Laufzeit mit aktivierter Beleuchtung verschweigt der Hersteller leider, wenngleich diese Angabe wesentlich wichtiger wäre.

Mit den Maßen 69,4 x 113 x 12,5 mm und einem Gewicht von 138 Gramm kommt der Zaurus auf recht kompakte Maße, ist aber nicht der kleinste und leichteste PDA, wie Sharp in einer Pressemitteilung behauptet. Der PDA besitzt ferner einen Anschluss für Kopfhörer sowie eine Infrarot-Schnittstelle. Zum Lieferumfang gehört ein Ladegerät, eine USB-Dockingstation sowie eine CD mit Synchronisations-Software für Windows-Systeme.

Sharp will den Linux-PDA Zaurus SL-A 300 Mitte Juli in Japan zum Preis von etwa 50.000 Yen (umgerechnet rund 425,- Euro) auf den Markt bringen. Ob und wann dieses Modell auch in Deutschland angeboten wird, ist derzeit ungewiss.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Super Nt - Fazit

Wir ziehen unser Test-Fazit zum Super Nt von Analogue.

Super Nt - Fazit Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /