Abo
  • Services:

Sharp bringt neuen Zaurus-PDA SL-A300 mit Linux nach Japan

Erster Linux-PDA mit XScale-Prozessor

Für den japanischen Markt kündigte Sharp ein neues Modell des Zaurus-PDAs an, das Linux als Betriebssystem verwendet. Der Zaurus SL-5500G, der in Euopra und auch in den USA mit Linux angeboten wird, wurde in Japan mit einem von Sharp selbst entwickelten PDA-Betriebssystem ausgeliefert. Somit ist der neue Zaurus SL-A 300 der erste Linux-PDA von Sharp auf dem japanischen Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

Zaurus SL-A300
Zaurus SL-A300
Der Zaurus SL-A 300 wird als erster Linux-PDA von einem 200-MHz-XScale-Prozessor angetrieben, besitzt 64 MByte RAM und ein reflekives Farb-Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln bei einer Farbtiefe von 65.536 Farben. Als Betriebssystem setzt Sharp auf Linux Embedix, das neben den üblichen PIM-Funktionen wie Termin- und Adressplanung auch eine Java-Engine, eine E-Mail-Software und ein Office-Paket zur Verarbeitung von Word- und Excel-Dateien enthält.

Stellenmarkt
  1. Landesbank Hessen-Thüringen, Offenbach am Main
  2. Thorlabs GmbH, Dachau

Für Erweiterungen bietet der Neue nur noch einen SD-Card-Slot, während der Zaurus SL-5500G auch CompactFlash-Karten nutzen konnte. Auch auf die Mini-Tastatur wurde bei dem Neuling verzichtet. Der Lithium-Ionen-Akku hält bei ausgeschalteter Display-Beleuchtung rund zwölf Stunden durch, gibt Sharp an. Details zur Laufzeit mit aktivierter Beleuchtung verschweigt der Hersteller leider, wenngleich diese Angabe wesentlich wichtiger wäre.

Mit den Maßen 69,4 x 113 x 12,5 mm und einem Gewicht von 138 Gramm kommt der Zaurus auf recht kompakte Maße, ist aber nicht der kleinste und leichteste PDA, wie Sharp in einer Pressemitteilung behauptet. Der PDA besitzt ferner einen Anschluss für Kopfhörer sowie eine Infrarot-Schnittstelle. Zum Lieferumfang gehört ein Ladegerät, eine USB-Dockingstation sowie eine CD mit Synchronisations-Software für Windows-Systeme.

Sharp will den Linux-PDA Zaurus SL-A 300 Mitte Juli in Japan zum Preis von etwa 50.000 Yen (umgerechnet rund 425,- Euro) auf den Markt bringen. Ob und wann dieses Modell auch in Deutschland angeboten wird, ist derzeit ungewiss.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. ab 399€

Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

    •  /