• IT-Karriere:
  • Services:

Maxtor kündigt nächste Festplattengeneration an

Atlas 10K IV und 15K W mit U320 SCSI angekündigt

Maxtor kündigt zwei neue Versionen seiner SCSI-Festplatten an: zum einen das Modell Atlas 10K IV, zum anderen die nächste Generation 15K W. Hierbei handelt es sich um Nachfolgemodelle der im April dieses Jahres ausgelieferten Atlas 10K III U320. Beide Laufwerke verfügen über die U320-SCSI-Schnittstelle von Maxtor.

Artikel veröffentlicht am ,

Die für den professionellen 24-Stunden-Einsatz ausgelegten Laufwerke sollen sich durch überdurchschnittliche Systemstabilität, Suchzeiten sowie die höchsten Flächendichten auszeichnen. Sie verfügen über Speicherkapazitäten von 18 GB bis zu 146 GB.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

"Verglichen mit anderen bereits veröffentlichten Produktspezifikationen, die wir getestet haben, können wir unseren Kunden und Integratoren mit der Atlas 10K IV beste durchschnittliche Suchzeiten und schnellsten kontinuierlichen Datendurchsatz bieten", so John Joseph, Vice President für Marketing der Server Products Group von Maxtor.

Die Maxtor Atlas 10K IV weist eine durschschnittliche Suchzeit von 4,4 ms und einen kontinuierlichen Datendurchsatz von 72 MB/s auf. Die Festplatte bietet Speicherkapazitäten von 36 GB, 73 GB und 146 GB, verfügt über einen Geräuschpegel von nur 3,2 Bel und einen 8-MB-Cache. Die Atlas 10K IV wird standardmäßig mit der zweiten Generation der U320-SCSI-Schnittstelle von Maxtor mit adaptiver aktiver Filterung (AAF) ausgeliefert.

Musterversionen der Maxtor Atlas 10K IV sollen ab dem 3. Quartal 2002 zur Verfügung stehen, die Massenproduktion und Auslieferung über Distributoren ist für den Beginn des 4. Quartals 2002 geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  3. 25,99€

Ryven 05. Mär 2003

Und wo sind unabhängige Testergebnise von Durchsatzt, Lärm und Wärme. Was halt wichtig ist.


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

    •  /