Abo
  • Services:
Anzeige

Sicherheitslücke in OpenSSH?

Entwickler wollen Details am Freitag zusammen mit Gegenmitteln veröffentlichen

Laut Theo de Raadt, einem der Lead Developer für OpenBSD und OpenSSH, existiert eine Sicherheitslücke in OpenSSH, die es Angreifern erlaubt, "Root-Rechte" auf entfernten Systemen zu erlangen. Konkrete Details nennt de Raadt in seiner E-Mail an diverse Websites und Mailinglisten nicht, um so Missbrauch vorzubeugen.

Anzeige

Einen Patch für die Sicherheitslücke gibt es bislang nicht, dennoch sei ein OpenSSH-Server, der mit "priv seperation" konfiguriert ist, nicht "exploitable". Daher empfiehlt de Raadt allen Nutzern von OpenSSH, auf die aktuelle Version OpenSSH 3.3p umzusteigen und diese mit UsePrivilegeSeparation zu konfigurieren. Dazu muss in der Datei /etc/ssh/sshd_config "UsePrivilegeSeparation yes" eingetragen sein.

Allerdings bringt diese Konfiguration einige Nachteile mit sich, je nach System können einige Funktionen beeinträchtigt werden. Zudem ist die Funktion noch kaum getestet und eine Behebung der eigentlichen Sicherheitslücke stellt eine solche Konfigurationen ebenfalls nicht dar.

Der "sshd" von OpenSSH besteht normalerweise aus etwa 27.000 Zeilen Quelltext, große Teile davon laufen mit Root-Rechten. Wenn aber UsePrivilegeSeparation aktiviert wird, spaltet sich der Deamon in zwei Teile und nurmehr ein kleiner Teil, der etwa 2.500 Codezeilen umfasst, läuft mit Root-Rechten. Der Rest wird in ein "chroot-jail" gesperrt.

Der vollständige Bug-Report einschließlich Patches soll in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf Bugtraq veröffentlicht werden.

OpenSSH erlaubt sicheren Fernzugriff auf Unix- und Unix-ähnliche Systeme und zählt hier zu den verbreitetsten Implementierungen des SSH-Protokolls.


eye home zur Startseite
fettesbrot 03. Jan 2003

tja, der unterschied zwischen windows u. linux ist das auf windows sogut wie jeder drauf...

anonymous 25. Jun 2002

Naja, klar ist das blöd aber Software hat nunmal Fehler. OpenSSH hat seit mindestens 5...

André 25. Jun 2002

Hmh, schwere Sicherheitslücke, die derzeit nur umgangen werden kann, wenn man gewisse...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf
  2. KOMET GROUP GmbH, Besigheim
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. SCHOTT AG, Mitterteich


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 13,99€
  3. (-8%) 45,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: 1050 und dann noch langsamer?

    madejackson | 21:42

  2. Re: schön die datenblätter zitiert

    logged_in | 21:37

  3. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    Tigtor | 21:31

  4. Re: Authenticator app für gmail 2fa ist nutzlos

    logged_in | 21:26

  5. Re: Funktioniert nicht

    matok | 21:06


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel