• IT-Karriere:
  • Services:

Intel liefert Pentium 4-M mit 2 GHz aus

Mobile Celeron erreicht 1,5 GHz

Intel-Pentium-4-M-Notebookprozessoren gibt es nun auch mit Taktraten von bis zu zwei Gigahertz. Wie gehabt bieten auch die neuen Modelle Intels Stromspartechnik "Enhanced Speed Step Technologie" sowie den Schlummermodus "Deeper Sleep Alert State".

Artikel veröffentlicht am ,

Zudem sind ab sofort der mobile Pentium-4-Prozessor mit 1,9 GHz sowie mobile Intel-Celeron-Prozessoren mit 1,5 sowie 1,4 und 1,33 GHz verfügbar. Alle aktuellen mobilen CPUs von Intel werden mit einer Strukturgröße von 0,13 Mikron gefertigt.

Der 2 GHz Pentium 4 Notebookprozessor-M kommt mit 400 MHz Systembus (100 MHz Quad-Pumped) und soll 637,- US-Dollar kosten, die 1,9-GHz-Variante 401,- US-Dollar. Auch die Celeron Chips mit 1,5 und 1,4 GHz laufen mit 400-MHz-Systembus und sollen für 170,- bzw. 149,- US-Dollar zu haben sein. Der 1,33-GHz-Celeron läuft mit einem 133-MHz-Systembus, sein Preis soll bei 134,- US-Dollar liegen. Alle Preise beziehen sich auf die Abnahme von 1.000 Stück.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Rettern in der NOt 25. Okt 2002

Ich würde mal nen bios update machen falls es immer noch net geht würd zu nem...

Tuxon 25. Okt 2002

Hi Habe ein Sony Notebook mit einem Intel P4 1,7 GHZ. Laut verschiedenen Programmen zum...

Eurofalter 24. Jun 2002

löööl

CK (Golem.de) 24. Jun 2002

Nee, also wirklich, wo kämen wir denn da hin?!? ;) Danke für den Hinweis - ich hab...

DEADMAN 24. Jun 2002

Wieso nicht mit 133 MHz??


Folgen Sie uns
       


DLR Istar vorgestellt - Bericht

Die Falcon 2000LX des DLR hat weltweit einzigartige Eigenschaft: sie kann so tun, als wäre sie ein anderes Flugzeug.

DLR Istar vorgestellt - Bericht Video aufrufen
Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


      •  /