• IT-Karriere:
  • Services:

WindowsCE-PDA lernt das Sprechen

Logox für WindowsCE liest zahlreiche Dokumente vor

G Data bringt mit der Software Logox zahlreichen WindowsCE-PDAs das Sprechen bei: Die Software liest Texte, Termine, Webseiten, E-Mails oder auch E-Books auf Deutsch mit zehn verschiedenen Stimmen in zahlreichen Dialekten vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Logox für WindowsCE kann aber auch Zahlenreihen aus Excel vorlesen, wobei hier fraglich ist, welcher Anwender damit umgehen kann, solche Zahlenkolonnen zu hören statt zu lesen. Auf Autofahrten kann es jedoch eine große Hilfe sein, wenn Informationen auf dem PDA vorgelesen werden, weil das weniger von der Fahrbahn ablenkt. Logox erinnert auch an Termine oder Aufgaben und spricht diese in Ergänzung zu dem Alarmton. Außerdem lässt sich die Uhrzeit in bestimmten Intervallen vorlesen.

Stellenmarkt
  1. Albert Handtmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Biberach an der Riß
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Beim Vorlesen sollen sich auch beliebige Dialekte wie Sächsisch, Hessisch oder Schwäbisch einstellen lassen. Außerdem können alle zehn Stimmen in Geschwindigkeit, Tonhöhe oder Intonation verändert werden. Der Hersteller verspricht, dass die Software auch komplexe Satzstrukturen erkennt und die natürliche menschliche Betonung und Satzmelodie nachbildet.

Logox für PDAs mit WindowsCE in der Version 3.0 oder höher soll ab sofort zum Preis von 39,95 Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Verbesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    •  /