Abo
  • Services:
Anzeige

Gefährlicher Yaha-Wurm tritt in die Fußstapfen von Klez.H

Der Wurm Yaha.E übertrumpft in der Gerissenheit den Wurm Klez.H

Wie zahlreiche Antiviren-Hersteller warnen, verbreitet sich der Wurm Yaha.E rasant im Internet und nutzt die gleiche Sicherheitslücke im Internet Explorer wie der Wurm Klez.H zur automatischen Ausführung des Wurms. Außerdem durchsucht der Yaha-Wurm lokale Dateien nach E-Mail-Adressen und deaktiviert laufende Virenscanner. Immerhin bleibt als kleiner Trost, dass Yaha.E die Absenderadressen der E-Mails nicht fälscht, so dass befallene Anwender darüber informiert werden können.

Anzeige

Der Wurm Yaha.E versendet sich mit eigener SMTP-Engine per E-Mail unter ständig wechselnden Betreffzeilen und Nachrichtentexten, so dass er daran nicht ohne weiteres erkannt werden kann. Der Wurm-Code steckt im Mail-Anhang, wechselt ständig die Dateinamen- und endungen und tarnt sich zudem mit doppelten Dateiendungen. Um möglichst unbehelligt seiner Arbeit nachzugehen, beendet er viele Virenscanner auf einem laufenden System. Ganz nebenbei schmeißt er auch vorhandene Klez- oder SirCam-Viren raus, so dass er auf dem befallenen System ganz alleine wüten kann.

Wie auch der Wurm Klez.H nutzt er eine anscheinend bei vielen Anwendern immer noch nicht geschlossene Sicherheitslücke im Internet Explorer 5.0 und 5.5, für die seit über einem Jahr ein passender Patch bereitsteht. Viele E-Mail-Programme, wie etwa Outlook und Outlook Express, nutzen die Rendering Engine des Internet Explorer zur Ansicht von HTML-Mails. Wenn dann der Patch für den Internet Explorer 5.01 oder 5.5 nicht installiert ist, genügt bereits die Vorschau einer infizierten HTML-Mail, damit der Dateianhang unbemerkt vom Anwender automatisch ausgeführt wird und damit den eigenen Rechner infiziert.

Wird also der Wurm bewusst oder unbemerkt ausgeführt, kopiert er sich mit einem zufälligen Dateinamen in das Papierkorb-Verzeichnis C:\Recycler oder C:\Recycled und imitiert einen Bildschirmschoner. Ist keines davon vorhanden, legt sich der Yaha-Wurm im Windows-Verzeichnis ab. Anschließend trägt er sich so in die Registry ein, dass der Wurm bei jedem Aufruf einer Exe-Datei gestartet wird. Außerdem sorgt die Wurm-Routine dafür, dass dieser Eintrag ständig aktualisiert wird, so dass eine Veränderung der Registry erfolglos bleibt. Die gleiche Routine versucht, den Windows Task Manager zu beenden, obgleich der Wurm darin gar nicht erscheint, weil er sich bei jedem Rechner-Neustart als Service startet.

Für eine effektive Verbreitung durchsucht der Wurm zahlreiche Quellen nach gültigen E-Mail-Adressen. Dazu gehören neben dem Outlook-Adressbuch auch die Daten aus dem .NET-Messenger, dem Yahoo! Messenger sowie ICQ. Außerdem werden alle Dateien mit den Endungen .html, .doc und .txt nach E-Mail-Adressen durchforstet. Alle gefundenen Adressen legt der Wurm im Windows-Verzeichnis als DLL-Datei mit wechselndem Dateinamen ab.

Die meisten Hersteller von Antiviren-Software haben ihre Signaturen bereits aktualisiert und bieten diese zum Download an.


eye home zur Startseite
Gizzmo 21. Jun 2002

Damit diese Würmer ausgeführt werden können, müssen sie erstmal in einem temporären...

AV@pro-support.de 21. Jun 2002

Bitdefender veroeffentlichte am 20.06. ein kleines Tool, was auch von sauberen Boot...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  2. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach / Metropolregion Nürnberg
  3. über Duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. Murrplastik Systemtechnik GmbH, Oppenweiler bei Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       

  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Geht mir tierisch aufn sack

    Gandalf2210 | 03:50

  2. Re: Wäre es nicht einfacher...

    divStar | 03:46

  3. Re: Monopole im Internet

    teenriot* | 03:42

  4. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    jacki | 03:35

  5. Re: "eine Lösung im Sinne der Kunden"

    divStar | 03:34


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel