Abo
  • Services:
Anzeige

IT-Standort Schleswig-Holstein trotz Krise optimistisch

Wirtschaftsminister Rohwer sieht Land gut positioniert

Wirtschaftsminister Dr. Bernd Rohwer gab sich bei der Vorlage eines Berichtes über die Informations- und Kommunikationswirtschaft (IuK) im Landtag optimistisch, dass das Bundesland aus der weltweiten Branchenkrise gestärkt hervorgehen wird und hervorragende Aussichten besitze, wenn die Konjunktur wieder anzieht.

Anzeige

Schleswig-Holstein sei ein Internet-Land ersten Ranges geworden, und das werde sich auszahlen, wenn die Konjunkturflaute vorbei sei, so Rohwer. "In diesem Sektor wird künftig wieder gutes Geld verdient." Der IT-Standort Schleswig-Holstein sei gut aufgestellt. Als Beispiel nannte Rohwer die Cluster-Bildung in Itzehoe. Dort hätten sich im Umfeld des Fraunhofer Institutes Siliziumtechnologie viele Firmen der Mikrotechnologie angesiedelt, weitere würden folgen. Ein erfreuliches Signal für die positive Entwicklung sei die aktuelle Entscheidung des Unternehmens Philips, an dem Plan einer weiteren Chip-Fabrik in Itzehoe festzuhalten und dazu bereits jetzt mit dem Bau eines Entwicklungs- und Verwaltungsgebäudes zu beginnen.

"Den Strukturwandel hin zur Informationsgesellschaft hat Schleswig-Holstein geschafft durch zahlreiche Initiativen und Förderprogramme, die die Landesregierung aufgelegt hat", sagte der Minister. Der Multimedia Campus in Kiel und die Media Docks in Lübeck setzten "genau die richtigen Akzente" in der Ausbildung für eine Querschnittsbranche, die noch eine große Zukunft vor sich hat, sagte Rohwer.

Diese Politik sei richtig gewesen und habe ein Innovationsklima geschaffen, das sich auch in den 14 Technologie- und Gewerbezentren im Lande widerspiegele. Dadurch seien die Umsätze allein in den Jahren 1998 bis 2000 um 17 Prozent gestiegen und der Beschäftigungszuwachs habe 14 Prozent betragen.

Bei der Nutzung von Breitbandnetzen habe das Land eine Spitzenstellung. Mit dem Projekt "wilhelm.tel" der Stadt Norderstedt verfüge Schleswig-Holstein zum Beispiel über ein in Mitteleuropa einzigartiges Breitbandnetz. Rund 10.000 Kunden in Norderstedt seien in der ersten Phase an dieses Multimedia-Glasfasernetz angeschlossen. Derzeit werde geprüft, inwieweit sich das Projekt auf andere Regionen des Landes übertragen lasse.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg
  3. ckc ag, Braunschweig
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 179,99€
  2. 564,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  2. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  3. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  4. Diamond Omega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  5. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  6. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen

  7. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  8. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  9. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  10. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Besser als GTA

    forenuser | 09:58

  2. Testgerät Defekt? Falsch getestet?! Displayhelligkeit

    Pornstar | 09:57

  3. Wir kolonialisieren

    DeathMD | 09:56

  4. Re: Falsche Fakten

    forenuser | 09:54

  5. Re: Darktable?

    Sascha Klandestin | 09:53


  1. 10:15

  2. 10:00

  3. 09:00

  4. 07:49

  5. 07:43

  6. 07:12

  7. 14:50

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel