• IT-Karriere:
  • Services:

Studie: Deutsche lieben den Internet Explorer...

... und verschmähen Netscape und Opera

Eine Studie unter deutschen Internet-Nutzern ergab, dass eine Mehrzahl von knapp 90 Prozent sich mit dem Internet Explorer von Microsoft durch das World Wide Web bewegt. Nur eine Minderheit setzt den ehemaligen Branchen-Primus Netscape (rund 9 Prozent) ein und noch weniger verwenden den Profi-Browser Opera (etwa 1,5 Prozent) aus Norwegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Zeitraum April und Mai dieses Jahres wurden 94.193 deutschsprachige Internet-Nutzer im Rahmen der 14. WWW-Benutzer-Analyse W3B von Fittkau und Maaß nach ihren Browser-Präferenzen befragt. Das Ergebnis zeigt, dass Microsoft den heiß umkämpften Browser-Krieg längst gewonnen hat und Erfolg damit hatte, den Browser fest ins Betriebssystem zu integrieren. Demnach bewegen sich 36,2 Prozent der Befragten mit dem aktuellen Internet Explorer 6.0 durchs Netz, während die Vorversion 5.5 auf einen Anteil von 31,8 Prozent kommt und weitere 20,1 Prozent auf die Version 5.0 setzen. Den Internet Explorer 4.0 verwenden nur noch 1,2 Prozent der Befragten.

Der Netscape-Browser kommt in der veralteten Version 4.7 auf seine höchste Nutzerzahl mit 4,9 Prozent, während die aktuelle Version 6.0 bei 2,2 Prozent dümpelt. Insgesamt 1,9 Prozent der deutschen Internet-Nutzer verwenden den Netscape-Browser vor der Version 4.7. Sehr bescheiden fällt das Ergebnis auch für den norwegischen Profi-Browser Opera aus, der auf 1,6 Prozent kommt, wobei nicht nach Versionen aufgeschlüsselt wurde. Angaben zu anderen Internet-Browsern wurden nicht gemacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  3. ab 62,99€
  4. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)

Stefan 22. Jun 2002

"...das die Deutschen immer das nehmen was Sie vorgesetzt bekommen..." - so ein...

Tony 22. Jun 2002

Ist es nicht so das die Deutschen immer das nehmen was Sie vorgesetzt bekommen?! Wenn AOL...

jtsn 22. Jun 2002

Der IE basiert auf Mosaic. Opera ist eine Neuentwicklung. Lynx, Links und w3m basieren...

tobber 21. Jun 2002

Hallo again, ...hier nochmal schnell einige Vorzüge des Mozillas (von http://linuxfaqs...

kosmodrom 21. Jun 2002

Herzlichen Glückwunsch zum 12.Geburtstag, oder ist der noch was hin....?


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /