• IT-Karriere:
  • Services:

Sun ONE Application Server 7 wird kostenlos

Sun: "Free of Charge, Free of Lock-In and Free of Performance Barriers"

Sun läutet im Wettstreit mit Microsoft .NET die nächste Runde ein und stellte jetzt eine neue Strategie vor, "die die Ökonomie der Auslieferung von Web Services dramatisch verändern wird", so Sun. Kern der neuen Strategie ist der Sun ONE Application Server 7, der für diverse Plattformen kostenlos an Unternehmen und andere Hersteller abgegeben wird.

Artikel veröffentlicht am ,

So soll die Plattform-Edition des Sun ONE Application Server 7 für Solaris, Linux, Windows, HP-UX und AIX kostenlos angeboten werden. Sun erhofft sich davon eine Stärkung der eigenen Position gegenüber Microsoft, die Teile ihrer Web-Service-Infrastruktur .NET ebenfalls kostenlos, aber nur für Windows anbieten. Vor allem will Sun Java so als bevorzugte Entwicklungsumgebung für Web Services etablieren. Microsoft hingegen bemüht sich mit diversen Tools, insbesondere Java-Entwickler von seiner neuen Programmiersprache für verteilte Applikationen, C#, zu überzeugen.

Stellenmarkt
  1. AGR Gruppe, Herten
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Wer bessere Enterprise-Management-Tools und eine höhere Skalierbarkeit benötigt, soll von der Plattform-Edition zu moderaten Kosten auf die neue Standard- und Enterprise-Editionen upgraden können.

Als Teil der neuen Produkt-Architektur stammt der Kern des Sun ONE Application Servers aus der J2EE-1.3-Plattform-Referenz-Implementation. Damit soll es problemlos möglich sein, für den Sun ONE Application Server entwickelte Applikationen auch auf anderen J2EE-basierten Application Servern zu nutzen.

Der Sun ONE Application Server 7 soll in der Plattform- und Standard-Edition für Solaris und Windows ab September verfügbar sein. Die Plattform-Edition wird kostenlos angeboten, die Standard-Edition soll 2.000 US-Dollar pro CPU kosten. Zusätzliche Versionen der Plattform-Edition für Linux, HP-UX und AIX sollen gegen Jahresende folgen. Die Enterprise-Edition stellt Sun für Anfang 2003 zu einem Preis von 10.000 US-Dollar pro CPU in Aussicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,97€ (Vergleichspreise ab 127,99€)
  2. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...

Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /