Sun ONE Application Server 7 wird kostenlos

Sun: "Free of Charge, Free of Lock-In and Free of Performance Barriers"

Sun läutet im Wettstreit mit Microsoft .NET die nächste Runde ein und stellte jetzt eine neue Strategie vor, "die die Ökonomie der Auslieferung von Web Services dramatisch verändern wird", so Sun. Kern der neuen Strategie ist der Sun ONE Application Server 7, der für diverse Plattformen kostenlos an Unternehmen und andere Hersteller abgegeben wird.

Artikel veröffentlicht am ,

So soll die Plattform-Edition des Sun ONE Application Server 7 für Solaris, Linux, Windows, HP-UX und AIX kostenlos angeboten werden. Sun erhofft sich davon eine Stärkung der eigenen Position gegenüber Microsoft, die Teile ihrer Web-Service-Infrastruktur .NET ebenfalls kostenlos, aber nur für Windows anbieten. Vor allem will Sun Java so als bevorzugte Entwicklungsumgebung für Web Services etablieren. Microsoft hingegen bemüht sich mit diversen Tools, insbesondere Java-Entwickler von seiner neuen Programmiersprache für verteilte Applikationen, C#, zu überzeugen.

Stellenmarkt
  1. Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) im Bereich newsystem - Doppik-Support Schwerpunkt Haushalt
    ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. IT Professional Consulting (m/w/d) Qualitätsmanagement
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
Detailsuche

Wer bessere Enterprise-Management-Tools und eine höhere Skalierbarkeit benötigt, soll von der Plattform-Edition zu moderaten Kosten auf die neue Standard- und Enterprise-Editionen upgraden können.

Als Teil der neuen Produkt-Architektur stammt der Kern des Sun ONE Application Servers aus der J2EE-1.3-Plattform-Referenz-Implementation. Damit soll es problemlos möglich sein, für den Sun ONE Application Server entwickelte Applikationen auch auf anderen J2EE-basierten Application Servern zu nutzen.

Der Sun ONE Application Server 7 soll in der Plattform- und Standard-Edition für Solaris und Windows ab September verfügbar sein. Die Plattform-Edition wird kostenlos angeboten, die Standard-Edition soll 2.000 US-Dollar pro CPU kosten. Zusätzliche Versionen der Plattform-Edition für Linux, HP-UX und AIX sollen gegen Jahresende folgen. Die Enterprise-Edition stellt Sun für Anfang 2003 zu einem Preis von 10.000 US-Dollar pro CPU in Aussicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. Wochenrückblick: Zu viele Zertifikate
    Wochenrückblick
    Zu viele Zertifikate

    Golem.de-Wochenrückblick Zu viele Impfzertifikate und zu lange Kündigungsfristen: die Woche im Video.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /