Abo
  • Services:

Fujitsu Siemens: Lifebook S6010 mit WLAN und Bluetooth

Mobil auf allen Wellenlängen

Fujitsu Siemens Computers hat das Lifebook S6010 als Nachfolger zur Lifebook-Serie S-5582/ S-5586 vorgestellt. Das Gerät mit 13,3-Zoll-Display wurde speziell für Business-Anwender optimiert. Mit 1,71 kg ist das flache und elegante Lifebook S6010 das leichteste Notebook von Fujitsu Siemens Computers mit modularem Schacht für Erweiterungen. Mit integriertem Bluetooth- oder WLAN-Standard ist der drahtlose Zugang zu Peripheriesystemen oder Firmennetzwerken möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Lifebook S6010 ist in zwei Versionen erhältlich: Die Standard-Variante bietet eine integrierte WLAN-Antenne, während die Bluetooth-Variante WLAN und Bluetooth kombiniert. In beiden Versionen stehen zusätzlich LAN- und FireWire-Anschlüsse zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. BGV / Badische Versicherungen, Karlsruhe
  2. rhenag Rheinische Energie Aktiengesellschaft, Köln

Das Notebook basiert auf einem Intel Mobile Pentium III Prozessor-M mit 1 GHz Taktfrequenz mit Speedstep-Technologie. Damit sind bis zu fünf Stunden Betrieb ohne Steckdose mit zwei Akkus möglich. Als Grafiklösung kommt der Intel 830 MG + NS VCH (32bit) zum Einsatz. Darüber hinaus gibt es Fast IrDa 1.1, einen PC-Kartenslot ohne ZV-Unterstützung, zweimal USB 1.1, einen VGA- und einen LAN- sowie einen Modemanschluss. Der modulare Schacht kann entweder mit verschiedenen Laufwerken wie CD, DVD, CD-RW oder Combo, einer zweiten Festplatte mit bis zu 30 GB Kapazität oder mit einem Zusatzakku bestückt werden.

Mit einem integrierten SmartCard-Leser ist zusätzlich zum Zugangsschutz auch eine Verwaltung von GSM-Karten und Roaming-Funktionen leicht möglich. Ist das Security-Panel aktiviert, dann wird das System erst nach Eingabe des korrekten Pin-Codes hochgefahren.

Das Gerät ist mit Windows ME, Windows 2000 oder WIN XP Professional lieferbar. Preise und Verfügbarkeiten nannte der Hersteller noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Zugang für die ganze Familie!)
  2. 14,99€
  3. 519€
  4. (heute u. a. Dual DT 210 Plattenspieler 77,00€ statt 111,99€)

Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

      •  /