Abo
  • Services:

Arbeitskreis will Videoüberwachung kritisch hinterfragen

Thematisches Netzwerk für den interdisziplinären Austausch

Der kalte Blick von Überwachungskameras wird langsam aber sicher zum Alltagsphänomen. Wer und was sich hinter ihm verbirgt, welchem Zweck die Überwachung dient und was mit den Aufnahmen geschieht, entzieht sich jedoch weitgehend der Kenntnis der Beobachteten. Über den tatsächlichen Nutzen und die Wirkungen von Videoüberwachung liegen bislang wenig Erkenntnisse vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen des Kongresses "Save Privacy. Grenzverschiebungen im digitalen Zeitalter" wurde am 07. Juni 2002 in Berlin ein bundesweiter Arbeitskreis "Videoüberwachung und Bürgerrechte" auf Initiative des Forums InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung (FIfF) e.V. ins Leben gerufen, um das Phänomen kritisch zu hinterfragen und die sich ausbreitende Überwachungspraxis selbst bürgerrechtlich zu überwachen. Für die Analyse von und den Umgang mit Videoüberwachung ist es nach Darstellung des Arbeitskreises unerlässlich, verschiedene Perspektiven zu verbinden. Deshalb haben sich Forscher und Praktiker aus den Bereichen Informatik, Sozial-, Rechts- und Geisteswissenschaften sowie Künstler und Aktive aus der Bürgerrechtsbewegung zusammengefunden. Sie wollen gemeinsam ein thematisches Netzwerk für den interdisziplinären Austausch aufbauen, wollen informieren und Öffentlichkeit schaffen, um der Intransparenz und einer unkontrollierten Ausbreitung der Überwachung zu begegnen.

Geplant sind hierzu die Koordinierung von Kartierungsprojekten, thematische Workshops, ein Newsletter und Web-Portal sowie Publikationen und Vorträge.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€

kamikatze 14. Feb 2003

wer fleissig ist und arbeitet (anstatt private telefongespräche zu führen und solitaire...

Seaxx 20. Jun 2002

Jo, da hätt ich auch Interesse dran!

yogi der bär 20. Jun 2002

Wenn du den Bericht digital hast... könntest es ja hier public machen. Das Thema ist sehr...

NoFelet 20. Jun 2002

Hallo zusammen, genau das Thema hab ich auf 7,5 Seiten in meinem Deutsch ABI (BOS) vor 2...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /