Abo
  • Services:

Kostenlose Outlook-Erweiterung soll Spam-Flut beenden

Nutzer können Spam-Mails mit Hilfe von P2P-Netzwerk bekämpfen

Das US-Unternehmen Cloudmark bietet ab sofort neben Vipul's Razor für die Linux-Plattform mit SpamNet auch eine Erweiterung für das PIM- und E-Mail-Programm Outlook von Microsoft an, um systematisch Spam-Mail auszusortieren. Den Erfolg dahinter soll die Zusammenarbeit der Nutzer in einem P2P-Netzwerk bringen. Das Unternehmen will solche Erweiterungen auch für andere E-Mail-Clients auf Windows-Systemen anbieten, ohne jedoch nähere Details zu nennen.

Artikel veröffentlicht am ,

Über die Outlook-Erweiterung SpamNet kennzeichnen die Anwender Spam-Mail als solche, so dass diese Information automatisch an die SpamNet-Gemeinschaft weitergeleitet und alle gleichlautenden E-Mails für andere Anwender automatisch als Spam markiert wird. Die Kennzeichnung geschieht über einen einfachen "Block"-Knopf, der die betreffene E-Mail auch gleich in das Spam-Verzeichnis verschiebt. Das soll dafür sorgen, dass 75 Prozent aller Spam-Mails automatisch aussortiert werden.

Stellenmarkt
  1. cbb software GmbH, Lübeck, Sauerland
  2. Lidl Digital, Leingarten, Berlin

Dabei löscht die Software keinerlei E-Mails, sondern verschiebt Spam-Mails nur aus der Inbox in einen entsprechenden Spam-Ordner, um den normalen E-Mail-Fluss nicht zu stören. Sollte eine E-Mail irrtümlicherweise als Spam gekennzeichnet worden sein, lässt sich das mit einem Knopfdruck wieder rückgängig machen, so dass die betreffende E-Mail bei anderen Nutzern nicht mehr in das Spam-Verzeichnis aussortiert wird. Für Linux-Systeme bietet Cloudmark ein ähnliches System schon länger an, das auf den Namen Vipul's Razor hört. Bei der Bewertung von Spam-Mails soll ein so genanntes Truth Evaluation System, kurz TES, dafür sorgen, dass nur Spam-Mails blockiert werden. Das Konzept hinter SpamNet geht von einer wachsenden Gemeinschaft aus, damit diese Art der Arbeitsteilung zum Erfolg führt.

Derzeit bietet Cloudmark nur eine Beta-Version von SpamNet für Outlook 2000 oder XP zum Download an. Wann eine fertige Version erscheint und andere E-Mail-Programme unterstützt werden, gab der Hersteller noch nicht bekannt. Zunächst ist eine Erweiterung für Outlook Express geplant und erst danach Tools für weitere E-Mail-Clients.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)
  3. ab je 2,49€ kaufen
  4. 4,25€

Horst Blass 27. Dez 2003

geht nicht, weil Passwort verlangt wird.

Thommy 20. Jun 2002

Ein guter Admin lässt Ports dicht, die nicht dokumentiert sind ;-)

alex 20. Jun 2002

nen guter system admin macht das ganze funktionstuechtig, auch hinter firewall ;-)

Thommy 20. Jun 2002

Tja, funktioniert leider nicht hinter einer Firewall, somit gestorben.

Compuman 20. Jun 2002

Seid doch mal ehrlich, leute: Man könnte dem Problem "Spam-Mails" viel besser beikommen...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

    •  /