• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Final Fantasy X - Fantasy-Knaller für die PS 2

Screenshot #5
Screenshot #5
Wichtige Konversationen sind immer mit Sprachausgabe versehen - hier gibt es allerdings auch Kritik: Während alle Texte im Spiel vom japanischen Original ins Deutsche übersetzt wurden, stammt die sehr flapsige, aber gelungene Sprachausgabe aus dem englischsprachigen Final Fantasy X. Da teils recht deutliche Unterschiede in der Übersetzung existieren und im US-Spiel auch einige andere Wörter für wichtige Dinge benutzt werden, sorgt das beim lesenden und gleichzeitig zuhörenden Zuschauer mitunter für ordentliche Verwirrung. Hier wäre eine komplette Übersetzung mit deutschsprachigen Synchronsprechern das Ideal gewesen.

Fazit:
Der Erfolg von Final Fantasy X in Japan und den USA ist kein Wunder: Das Spiel glänzt mit schöner Grafik, einer abwechslungsreichen Story, einer guten Atmosphäre, einem stimmigen Gameplay und - trotz recht linearem Spielverlauf - genügend Herausforderungen für erfahrene Rollen- und Strategiespieler. Anfänger müssen sich allerdings erst etwas einarbeiten und die im Spiel gebotenen Tutorials ausgiebig nutzen, bevor sie auch gegen heftigere Gegner bestehen. Trotz einiger Mankos - wie etwa nervige Wartezeiten beim Nachladen oder die fehlende Übersetzung der englischen Sprachausgabe - ändert es nichts daran, dass das Spiel sein Geld auf jeden Fall wert ist - was nicht nur für Final-Fantasy-Fans gilt. Ob man sich deshalb allerdings gleich eine PlayStation 2 kaufen muss, sei dahingestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Final Fantasy X - Fantasy-Knaller für die PS 2
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,34€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Resident Evil HD Remaster für 3,99€, Sega Sci-Fi Angebote (u. a. Alien: Isolation - The...
  3. (u. a. Medion Akyora Laptop 15,6 Zoll i5 16GB für 749,99€, Medion X17575 75-Zoll-TV für 899...
  4. (u. a. Philips Ultra Speed SATA-SSD 480GB für 44,92€, HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168...

Legaia 10. Dez 2004

der der sagt das spiel ist scheisse, kann ich 100% sagen der hat es nie gespielt oder...

gametester 06. Dez 2004

Danke dass auch mal jemand an die Leute denkt, die ne Menge Arbeit in diese Spiele...

Sergej 21. Jul 2004

Nein, es liegt nicht an dir ich habe es ja auch und mir fehlt was. Ich glaube es liegt...

Kimahri 03. Jul 2004

Also ich weiß nich was die haben, die sagen Final Fantasy X flimmert, hat eierköpfe...

Gerisbase 02. Nov 2003

Hi Also ehrlich ich spiele FFX auf nem fetten 16:9 Fernseher und ich kann nur eins sagen...


Folgen Sie uns
       


Turrican II (1991) - Golem retro_

Manfred Trenz und Chris Huelsbeck waren 1991 für uns Popstars und Turrican 2 auf C64 und Amiga ihr Greatest-Hits-Album.

Turrican II (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
Samsung QLED 8K Q800T im Test: 8K im Fernseher reicht nicht aus
Samsung QLED 8K Q800T im Test
8K im Fernseher reicht nicht aus

Samsungs Q800T-Fernseher stellt viele Pixel auf einem großen Bildschirm dar. Der relativ preisgünstige Einstieg in 8K hat aber Schwächen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Anzeige Angebote der Woche - Galaxy S21, Speichermedien und mehr
  2. Korea Samsung-Chef erneut wegen Korruption verurteilt
  3. Smartphone Samsung will künftig auf Netzteile verzichten

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


      •  /