Abo
  • IT-Karriere:

Athlon XP erstmals im Notebook-Gewand

Platzsparender Multimedia-Desktop-PC

Bereits auf der CeBIT 2002 stellte Elitegroup mit seinem "Desknote"-Design erstmals Celeron- und Pentium-4-"Notebooks" ohne Akku als platzsparenden Ersatz für klobige Desktop-PCs vor. Die Elitegroup-Tochter PC Wave hat ihr Angebot nun um einen Desknote-Rechner mit Athlon-XP-Prozessor erweitert und dem Gehäuse ein eleganteres Design verpasst.

Artikel veröffentlicht am ,

A929 Desknote von oben
A929 Desknote von oben
Im einfachsten "PC CHIPS A929 Desknote" arbeitet ein Athlon XP 1500+ (1,333 GHz Taktfrequenz), maximal kann ein Athlon XP 2100+ (1,733 GHz) eingebaut werden. Das verwendete Mainboard stammt von Elitegroup und ist mit SiS740/SiS961-Chipsatz ausgestattet, der auch für die Grafikausgabe (bis zu 64 MByte Shared-Memory) und Stereosound sorgt. Da nur ein 184-Pin-DIMM-Sockel geboten wird, kann lediglich ein DDR266-Speicherriegel eingesteckt werden. Die Standard-Ausstattung sind 256 MByte, maximal sind 1 GByte möglich.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Magdeburg, Hamburg ,Rostock, Altenholz bei Kiel, Halle (Saale)
  2. Diehl Metering GmbH, Nürnberg

Das Gehäuse des A929 Desknote beherbergt zudem ein 14-Zoll-TFT-LCD mit einer Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkten, eine 20-GByte-2,5-Zoll-Festplatte, ein DVD-Laufwerk oder optional ein kombiniertes DVD-ROM/CD-RW-Laufwerk. An Schnittstellen stehen vier USB-2.0-Ports, eine Firewire-Schnittstelle, ein 10/100-Mbps-Ethernet-Port, ein 56K-Modem, je eine parallele und serielle Schnittstelle, PS2-Mausanschluss, Ein- und Ausgänge für Stereo-Sound sowie ein TV-Ausgang zur Verfügung. Ein PC-Card- oder MiniPC-Steckplatz werden nicht geboten, es sind nur externe Erweiterungen möglich.

Tastatur des A929 Desknote
Tastatur des A929 Desknote
Das A929 Desknote nutzt ein externes Netzteil und vermeidet damit, dass sich die Luft innerhalb des engen Notebook-Gehäuses unnötig aufheizt. Da es sich bei den eingesetzten Athlon-XP-Prozessoren um ordentlich heizende Standard-Desktop-Prozessoren handelt, ist eine gute Gehäusekühlung dennoch nötig. Wie laut sich die Geräte also bemerkbar machen, hängt von der Güte der eingesetzten Lüfter ab - leider macht PC Wave keine Angaben zur Geräuschemission.

Der nun in den USA ausgelieferte PC Chips A929 Desknote kostet laut PC Wave/Elitegroup in der einfachsten Ausstattung (Athlon XP 1500+ mit 1,33 GHz, 256 MByte Speicher, 20-GByte-Festplatte, DVD-Laufwerk) 999,- US-Dollar. Interessant ist, dass der Hersteller das Gerät Spiele- und Heimkinofans schmackhaft machen will, obwohl es keinen wirklich leistungsfähigen 3D-Grafikchip mit eigenem Speicher und keinen 5.1-Kanal-Raumklang bietet. An Ersterem kann man als Kunde nichts ändern, Letzteres könnte per USB-Soundkarte beseitigt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,00€ + Versand
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)

Sven P 04. Jan 2003

Ich hab vor mir auch einen DeskNote zu kaufen und mir daher ei paar Händleradressen...

Kay 01. Jan 2003

hi, ich hab das desknote ebenfals über ebay ersteigert. bin fast zufrieden, denn ich hab...

Uwe Kroll 16. Dez 2002

Ich habe mir das Gerät von einer leider recht windigen Truppe bei Ebay.de gekauft. Können...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /