• IT-Karriere:
  • Services:

Athlon XP erstmals im Notebook-Gewand

Platzsparender Multimedia-Desktop-PC

Bereits auf der CeBIT 2002 stellte Elitegroup mit seinem "Desknote"-Design erstmals Celeron- und Pentium-4-"Notebooks" ohne Akku als platzsparenden Ersatz für klobige Desktop-PCs vor. Die Elitegroup-Tochter PC Wave hat ihr Angebot nun um einen Desknote-Rechner mit Athlon-XP-Prozessor erweitert und dem Gehäuse ein eleganteres Design verpasst.

Artikel veröffentlicht am ,

A929 Desknote von oben
A929 Desknote von oben
Im einfachsten "PC CHIPS A929 Desknote" arbeitet ein Athlon XP 1500+ (1,333 GHz Taktfrequenz), maximal kann ein Athlon XP 2100+ (1,733 GHz) eingebaut werden. Das verwendete Mainboard stammt von Elitegroup und ist mit SiS740/SiS961-Chipsatz ausgestattet, der auch für die Grafikausgabe (bis zu 64 MByte Shared-Memory) und Stereosound sorgt. Da nur ein 184-Pin-DIMM-Sockel geboten wird, kann lediglich ein DDR266-Speicherriegel eingesteckt werden. Die Standard-Ausstattung sind 256 MByte, maximal sind 1 GByte möglich.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Dortmund
  2. Scheve Kommunikations-Service GmbH, Berlin

Das Gehäuse des A929 Desknote beherbergt zudem ein 14-Zoll-TFT-LCD mit einer Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkten, eine 20-GByte-2,5-Zoll-Festplatte, ein DVD-Laufwerk oder optional ein kombiniertes DVD-ROM/CD-RW-Laufwerk. An Schnittstellen stehen vier USB-2.0-Ports, eine Firewire-Schnittstelle, ein 10/100-Mbps-Ethernet-Port, ein 56K-Modem, je eine parallele und serielle Schnittstelle, PS2-Mausanschluss, Ein- und Ausgänge für Stereo-Sound sowie ein TV-Ausgang zur Verfügung. Ein PC-Card- oder MiniPC-Steckplatz werden nicht geboten, es sind nur externe Erweiterungen möglich.

Tastatur des A929 Desknote
Tastatur des A929 Desknote
Das A929 Desknote nutzt ein externes Netzteil und vermeidet damit, dass sich die Luft innerhalb des engen Notebook-Gehäuses unnötig aufheizt. Da es sich bei den eingesetzten Athlon-XP-Prozessoren um ordentlich heizende Standard-Desktop-Prozessoren handelt, ist eine gute Gehäusekühlung dennoch nötig. Wie laut sich die Geräte also bemerkbar machen, hängt von der Güte der eingesetzten Lüfter ab - leider macht PC Wave keine Angaben zur Geräuschemission.

Der nun in den USA ausgelieferte PC Chips A929 Desknote kostet laut PC Wave/Elitegroup in der einfachsten Ausstattung (Athlon XP 1500+ mit 1,33 GHz, 256 MByte Speicher, 20-GByte-Festplatte, DVD-Laufwerk) 999,- US-Dollar. Interessant ist, dass der Hersteller das Gerät Spiele- und Heimkinofans schmackhaft machen will, obwohl es keinen wirklich leistungsfähigen 3D-Grafikchip mit eigenem Speicher und keinen 5.1-Kanal-Raumklang bietet. An Ersterem kann man als Kunde nichts ändern, Letzteres könnte per USB-Soundkarte beseitigt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Sven P 04. Jan 2003

Ich hab vor mir auch einen DeskNote zu kaufen und mir daher ei paar Händleradressen...

Kay 01. Jan 2003

hi, ich hab das desknote ebenfals über ebay ersteigert. bin fast zufrieden, denn ich hab...

Uwe Kroll 16. Dez 2002

Ich habe mir das Gerät von einer leider recht windigen Truppe bei Ebay.de gekauft. Können...


Folgen Sie uns
       


Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo

Der Start in Star Citizen ist nicht für jeden Menschen einfach: Golem.de erklärt im Video, wo Neulinge anfangen können, was diese bereits erwartet und verrät ein paar Tipps zur Weltraumsimulation.

Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo Video aufrufen
Half-Life Alyx im Test: Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster
Half-Life Alyx im Test
Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster

Im zweiten Half-Life war sie eine Nebenfigur, nun ist sie die Heldin: Valve schickt Spieler als Alyx ins virtuelle City 17 - toll gemacht, aber wohl ein Verkaufsflop.
Von Peter Steinlechner

  1. Actionspiel Valve rechnet mit Nicht-VR-Mod von Half-Life Alyx
  2. Half-Life Alyx angespielt Sprung für Sprung durch City 17
  3. Valve Durch Half-Life Alyx geht's laufend oder per Teleport

Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Container, DevOps, Agilität Runter von der Insel!
  2. Generationenübergreifend arbeiten Bloß nicht streiten
  3. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!

    •  /