Spieletest: Spider-Man The Movie - Spinnen-Action

Screenshot #3
Screenshot #3
Wie häufig in derartigen Action-Spielen kommt auch Spider-Man leider nicht ohne die gefürchteten Kamera-Probleme aus - zu oft sorgt die dynamische Perspektive dafür, dass man den Gegner nicht sieht und ohne eigenes Verschulden ein Leben verliert. Häufiges Nachjustieren der Blick-Position bleibt so leider nicht aus.

Stellenmarkt
  1. Business Controlling Analyst (m/w/d)
    PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim
  2. Payroll Technology Solution Lead (m/f/x)
    Autodoc AG, Berlin, Szczecin (Polen), Cheb (Tschechien)
Detailsuche

Screenshot #4
Screenshot #4
Neben dem sehr schönen Intro gibt es auch zwischendurch zahlreiche gelungene Videosequenzen zu beobachten. Die gute deutsche Synchronisation verdient ebenfalls Lob, wenn man auch in puncto Enthusiasmus noch etwas hätte nachbessern können - teils sind die Sprüche doch ein wenig nüchtern ausgefallen.

Neben der hier getesteten Version für die Xbox erscheint das Spiel auch für Nintendos Gamecube, die PlayStation 2, den PC und den Game Boy Advance.

Fazit:
Spider-Man: The Movie bietet wenig Spektakuläres, aber viel gute Unterhaltung - im Vergleich zu früheren Konsolenauftritten ist dieser Titel sicherlich der abwechslungsreichste und spielbarste. Ein wenig länger hätte das Vergnügen allerdings ruhig sein dürfen, und wieso einmal mehr die ungünstige Kameraposition des Öfteren den Spielspaß merklich beeinträchtigt, wird wohl das Geheimnis der Entwickler bleiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Spider-Man The Movie - Spinnen-Action
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.

Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
Artikel
  1. Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
    Digitalisierung
    500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

    Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

  2. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  3. Frequenzen: Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne
    Frequenzen
    Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne

    Jochen Homann könnte vor seinem Ruhestand noch einmal Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica erfreuen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /