• IT-Karriere:
  • Services:

WebFormator liest Flash-Seiten und Web-Tabellen vor

WebFormator ermöglicht Blinden und Sehbehinderten die Internet-Nutzung

Mit dem kostenlosen WebFormator in der neuen Version 1.3 von Frank Audiodata können Flash- und Tabellen-Inhalte über den Internet Explorer 5 und eine passende Screenreader-Software vorgelesen werden. Das versetze vor allem Blinde und Sehbehinderte in die Lage, auch auf Flash-Seiten und Web-Tabellen zugreifen zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

Der WebFormator soll Blinden und Sehbehinderten das Surfen im Internet erleichtern, indem verschiedene Web-Inhalte vorgelesen werden, wenn eine Screenreader-Software wie etwa Blindows installiert ist. Durch die MSAA-Unterstützung im neuen Flash MX 6.0 von Macromedia ist das Programm in der Lage, flashprogrammierte Internetseiten blindengerecht zu übersetzen.

Stellenmarkt
  1. educcare Lösungen für Familie und Beruf GmbH, Köln
  2. Energie Südbayern GmbH, München

Flash-Seiten waren bisher für Blinde unzugänglich, weil der enthaltene Text nicht gelesen werden konnte, denn dieser wurde nur als Grafik dargestellt. Als weitere Neuerung bietet WebFormator 1.3 einen Tabellennavigator, mit dem auch komplexe Tabellen für Blinde und Sehbehinderte lesbar werden. Auch für Webdesigner soll die Software von Interesse sein, um eigene Seiten auf barrierefreie Programmierung zu überprüfen.

Der WebFormator 1.3 steht ab sofort für die Windows-Plattform kostenlos nach einer umfangreichen Registrierung zum Download bereit. Zum Einsatz von WebFormator wird zwingend Blindows oder ein anderer Screenreader für Windows benötigt. Außerdem verträgt sich die Software nur mit dem Internet Explorer; andere Browser wie Netscape oder Opera werden nicht unterstützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  2. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  3. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...

ip (Golem.de) 19. Jun 2002

da hat sich wohl ein "Hitze-t" dazwischen gemogelt. Die schrecken wirklich vor nichts...

toco 19. Jun 2002

Das versetzte vor allem Blinde... Das versetze vor allem Blinde...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

    •  /