Abo
  • Services:

Agere, Infineon und Motorola gründen DSP-Unternehmen

StarCore soll Digitalsignalprozessor-Technologie entwickeln und lizenzieren

Infineon, Agere und Motorola haben das Gemeinschaftsunternehmen StarCore LLC gegründet, das Digitalsignalprozessor-Technologie (DSP) für den Einsatz in zahlreichen Kommunikations- und Unterhaltungselektronikprodukten, z.B. Mobiltelefonen, entwickeln und vermarkten soll. Vorbehaltlich der Zustimmung durch die entsprechenden Kartellbehörden soll das neue Unternehmen den Betrieb im Spätsommer 2002 aufnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

StarCore mit Hauptsitz in Austin (Texas, USA) und einer Niederlassung in Tel Aviv (Israel) soll dann skalierbare DSP-Cores auf der Basis der bereits etablierten StarCore-Architektur entwickeln und lizenzieren. Die ersten Kunden werden zunächst Agere, Infineon und Motorola sein. StarCore LLC wird seine Produkte jedoch künftig allen Halbleiter- und Kommunikationssystemherstellern weltweit zur Verfügung stellen.

Stellenmarkt
  1. über unternehmensberatung monika gräter, Essen
  2. ETAS, Stuttgart

"Ziel von StarCore ist es, führende DSP-Technologie auf der Basis eines offenen Lizenzierungsmodells zu bieten", sagte Thomas Lantzsch, CEO von StarCore LLC. "Unsere Strategie unterscheidet sich deutlich von den traditionellen DSP-Geschäftsmodellen. Bislang wurde DSP-Technologie nur für ein oder zwei Unternehmen entwickelt. Wir werden dagegen unsere Technologie der gesamten Industrie zur Verfügung stellen." Thomas Lantzsch war zuvor Vice President and Director of Intellectual Property Value Creation bei Motorola.

StarCore LLC bündelt die Ressourcen von Ageres und Motorolas gemeinsamem Entwicklungszentrum StarCore und Infineons CARMEL-Design- und Lizenzierungs-Geschäft. Alle drei Unternehmen wollen StarCore für neue Chip-Designs lizenzieren.

Ein DSP ist ein spezieller Halbleiter-Chip, der mathematische Berechnungen in Hochgeschwindigkeit ausführt und zur Verarbeitung und Umwandlung von Sprach-, Daten- und Bildsignalen eingesetzt wird. Chip-Entwickler verwenden DSP-Cores als Bausteine für komplexere Schaltungen. Sie werden auf der Chip-Ebene mit Peripheriesystemen, Speicherblöcken und anderen Schaltkreisen verbunden und bilden als Ganzes eine DSP-Chip-Lösung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. bei Alternate bestellen
  3. 899€
  4. 119,90€

CK (Golem.de) 18. Jun 2002

Eine Golem.de-Eigenkreation - geschaffen durch leichten Hitzekoller und schwere...

suicide 18. Jun 2002

Wer issn Mototola? ;)


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /