Abo
  • Services:
Anzeige

Mosro Mini - Wachroboter für den Heimgebrauch

Programmierbarer Roboter mit verschiedenen Sensoren für die Heimüberwachung

Das Berliner Unternehmen Robowatch Technologies GmbH bietet mit "Mosro Mini" den laut eigenen Angaben ersten Wachroboter für den Heimgebrauch an. Der rund 28,5 cm hohe sowie 8 cm breite und tiefe Bewachungsroboter bewegt sich auf einprogrammierten Bahnen, soll über einen Bewegungsmelder Einbrecher oder Aktivität im Haus registrieren, kann aber zur Fernüberwachung auch selber gesteuert werden und Bilder liefern.

Anzeige

Mosro Mini
Mosro Mini
Mosro Mini verfügt in der Basisausstattung über eine Kamera (640 x 480 Bildpunkte), Bewegungsmelder, einen Wärmesensor mit einem Radius von 12 m, eine Alarmsirene und eine Sprachausgabe. Nachgerüstet werden können Gas- und Rauchmelder. Erfasst der Mini-Wachroboter eine potenzielle Gefahr im Haus, schlägt er Alarm und informiert den Besitzer oder eine Notrufzentrale - damit dies allerdings auch ohne Kabelverbindung (Seriell RS232) abseits der Docking Station möglich ist, muss der Mosro Mini um ein DECT-Modem (115 Kbaud) erweitert werden. So wird per Computer oder PDA auch die direkte Funkfernsteuerung des Mini-Roboters sowie das "Fernbetrachten" der Umgebung möglich. Die Kamera liefert über die langsame DECT-Verbindung allerdings nur drei Bilder pro Sekunde.

Drahtlos fährt der Mosro Mini vorprogrammierte Routen ab, wenn er nicht ferngesteuert wird, hält aber mit seinem Lithium-Ionen-Akku nur sechs Stunden durch. Er kann zwar so programmiert werden, dass er zur auch als Ladestation fungierenden Docking-Station zurückfindet, allerdings kann er sich nicht alleine damit verbinden. Eine Rund-um-die-Uhr-Überwachung gelingt dem Mosro Mini also nur, wenn er stationär betrieben wird. Die Docking-Station wird per USB an einen Windows-PC angeschlossen. Die Steuerungssoftware läuft unter Windows mit einer frei verfügbaren Entwicklungsumgebung, später soll sie auch für Mac oder Linux erhältlich sein. Unter www.mini-mosro.de sollen Mosro-Mini-Fans ihre Programme und Erfahrungen austauschen können.

Mosro Mini - Einsatz im Kinderzimmer
Mosro Mini - Einsatz im Kinderzimmer

Herz und Hirn des Mosro Mini sind ein 40-MHz-ARM-Thumb-Prozessor, 2 MByte SDRAM, 256 KByte Flash-Speicher und 512 KByte statisches RAM. Verschiedene analoge und digitale Schnittstellen - unter anderem ein serieller SPI/I2C-Erweiterungsbus - erlauben die Programmierung bzw. den Anschluss weiterer Komponenten. Die Fortbewegung erfolgt mittels dreier Rollen auf ebenem Boden; Treppen oder starke Steigungen kann der Mosro Mini nicht überwinden.

Der Prototyp des nach einem rollenden Alarm-Haarsprays aussehenden Mosro Mini wurde von Robowatch Technologies bereits fertig gestellt. Ab Juli soll der Miniroboter in der Basisausführung (ohne DECT-Modem und ohne Gas-/Rauch-Sensoren) für 1.200 Euro,- direkt vom Hersteller erhältlich sein. Für die Zukunft sollen auch Erweiterungen geplant sein, die den Mosro Mini etwa UMTS-fähig machen. Für den Unternehmenseinsatz bietet Robowatch Technologies mit dem Mosro 1 bereits seit April/Mai einen professionellen Sicherheitsroboter.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. implexis GmbH, verschiedene Standorte
  2. Sinterwerke Herne GmbH, Herne
  3. Tetra GmbH, Melle
  4. Landratsamt Starnberg, Starnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk SSD Plus 240 GB für 69€)
  2. (u. a. NBA 2K18 PS4/XBO 29€)
  3. 42€

Folgen Sie uns
       

  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Re: 1050 und dann noch langsamer?

    madejackson | 21:42

  2. Re: schön die datenblätter zitiert

    logged_in | 21:37

  3. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    Tigtor | 21:31

  4. Re: Authenticator app für gmail 2fa ist nutzlos

    logged_in | 21:26

  5. Re: Funktioniert nicht

    matok | 21:06


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel