Abo
  • Services:

Toshiba bringt MP3-Player mit austauschbarer Festplatte

Player unterstützt USB 2.0

Mit dem Gigabeat stellt Toshiba einen neuen MP3-Player mit austauschbarer 5-GB-Festplatte im 1,8-Zoll-Format vor. Mit Abmessungen von 72,5 x 22,3 x 112 mm ist das Gerät sehr klein und handlich ausgefallen.

Artikel veröffentlicht am ,

Toshiba Gigabeat
Toshiba Gigabeat
Auch das Gewicht ist mit 235 Gramm recht gering. Das Gerät verfügt über einen USB-2.0-Anschluss und kann darüber auch an USB-1.1-Ports angeschlossen werden. Als Dateiformate werden MP3, WMA und WAV unterstützt.

Unterstützt werden Sampling-Raten von 16 bis 320 kbps. Der Player ist zunächst für Japan angekündigt, Informationen über eine eventuelle Verfügbarkeit und Verkaufspreise für Europa liegen bisher nicht vor.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen

snotrag 19. Jun 2002

fragt sich was das teil kostet... das design vom ipod ist in jedem fall geiler ;). und...

[MoRE]Mephisto 19. Jun 2002

So wie das Teil für mich aussieht, verwendet Toshiba hier eine normale 5GB-PCMCIA Karte...

Frankie 18. Jun 2002

Richtig genial wäre es, wenn man das Ding ähnlich mit den iPod-Hacks auch für...

Matthias 18. Jun 2002

Vielleicht nicht unbedingt zufall... Apple verwendet im iPod ja auch die Toshiba Platten...

dope69 18. Jun 2002

Woran erinnert mich das Gerät nur...? ;-) Hint:


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /