Wal-Mart liefert erste PCs mit LindowsOS aus

PCs ab 299,- US-Dollar mit Linux-basiertem Betriebssystem im Supermarkt

In den USA liefert der Einzelhändler Wal-Mart jetzt erste PCs mit LindowsOS aus, einem auf Linux basierenden Betriebssystem, das dank WINE auch kompatibel zu zahlreichen Windows-Applikationen sein soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Rechner zu Preisen zwischen 299,- und 599,- US-Dollar sollen sich direkt an ein DSL-, Kabel- oder Analog-Modem anschließen lassen und Zugang zum Click-N-Run Warehouse Lindows erhalten. Mit einem Klick auf dieser Webseite soll sich dann Software herunterladen und direkt installieren lassen.

Stellenmarkt
  1. Business Controlling Analyst (m/w/d)
    PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim
  2. Fachinformatiker (m/w/d) als System Administrator (m/w/d)
    Max-Planck-Institut für Pflanzenzüchtungsforschung, Köln
Detailsuche

Im Preis enthalten ist der Zugriff auf drei Applikationen im Click-N-Run Warehouse, für 99,- US-Dollar erhalten Kunden einen auf ein Jahr begrenzten Zugriff auf über 1.000 Applikationen.

Um welche LindowsOS-Version es sich aber handelt, geht aus der Ankündigung von Lindows nicht hervor, denn bislang bietet das Unternehmen nur eine Preview-Version für eine geschlossene User-Gruppe an. Ein Final Release soll erst Ende des Jahres erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Steinberg Michael 02. Okt 2002

... und dann warte ich ab bis das ding in deutsch kommt, und dann in einer...

scatman 15. Sep 2002

also ich finde, das windows xp besser ist als der andere misst (linux oder lindows)...es...

Black Guardian 24. Jun 2002

... aber erstmal warte ich ab bis das ding in deutsch kommt, und dann in einer...

seezer 21. Jun 2002

Du scheinst ja ein sehr Grosser zu sein. 'BundesTuxChaoten' usw - immer erstmal auf sich...

x 21. Jun 2002

http://newsforge.com/newsforge/02/06/18/1344258.shtml?tid=23 http://www.chip.de...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Digitalisierung
500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
Artikel
  1. Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
    Bundesservice Telekommunikation
    Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

    Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.

  2. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  3. Frequenzen: Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne
    Frequenzen
    Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne

    Jochen Homann könnte vor seinem Ruhestand noch einmal Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica erfreuen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /