intesio GmbH kauft Unternehmensbereich Banking der Heyde AG

Beratung, Systemintegration und Softwareentwicklung für die Finanzbranche

Die neu gegründete intesio GmbH hat den Unternehmensbereich Banking der insolventen Heyde AG im Rahmen eines Asset-Deals übernommen. Zum Geschäftsführer wurde Stefan Sonsalla bestellt. Intesio übernimmt alle Kundenbeziehungen und Software-Rechte des Unternehmensbereichs Banking der Heyde AG und gewährleistet damit die Fortführung der aktuellen Heyde-Projekte sowie die Wartung von bestehenden Lösungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Mitglieder der Geschäftsleitung sind Rainer Backes für den Bereich Marketing und Sales, Stefan Sauer für die Entwicklung und Wartung sowie Leoni Heckmann für das Projekt- und Qualitätsmanagement. Standorte des neuen IT-Beratungsunternehmens sind Bad Nauheim und Dresden.

Stellenmarkt
  1. Experte / Inhouse Consultant Cyber Security Product Governance (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Softwarearchitektin / Softwarearchitekt (w/m/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
Detailsuche

Das Leistungspaket soll Services und Applikationen für Communication Center, für das Internet-Banking und -Brokerage sowie Middleware-Lösungen umfassen. 30 IT-Spezialisten und -Berater wechseln von Heyde zu intesio und bringen ihre technische Kompetenz und ihr Branchen-Know-how in die neue Gesellschaft ein.

Der Fokus der intesio GmbH liegt auf der Beratung, Systemintegration und Softwareentwicklung für Finanzdienstleister, vorwiegend in den Bereichen Communication-Center-Lösungen, Multichannel-Management, Customer Relationship Management (CRM), Enterprise Application Integration (EAI), Straight-Through-Processing, Financial Planning sowie Back-Office Automation.

"Diese Themen werden zwar schon seit einiger Zeit heftig diskutiert, trotzdem verfügen viele Unternehmen noch nicht über die notwendigen Geschäftsprozesse und IT-Strukturen, die hier effiziente und wirkungsvolle Lösungen ermöglichen", so Rainer Backes, Managing Partner von intesio. "Durch die Erfahrung und das Know-how unserer Mitarbeiter können wir Finanzdienstleister im Rahmen solcher Projekte kompetent beraten. Um die notwendigen IT-Strukturen schnell und kostengünstig umzusetzen, nutzen wir eigene vorgefertigte, komponentenbasierte Lösungen oder greifen auf die unserer Technologiepartner zurück."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /