Abo
  • Services:

intesio GmbH kauft Unternehmensbereich Banking der Heyde AG

Beratung, Systemintegration und Softwareentwicklung für die Finanzbranche

Die neu gegründete intesio GmbH hat den Unternehmensbereich Banking der insolventen Heyde AG im Rahmen eines Asset-Deals übernommen. Zum Geschäftsführer wurde Stefan Sonsalla bestellt. Intesio übernimmt alle Kundenbeziehungen und Software-Rechte des Unternehmensbereichs Banking der Heyde AG und gewährleistet damit die Fortführung der aktuellen Heyde-Projekte sowie die Wartung von bestehenden Lösungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Mitglieder der Geschäftsleitung sind Rainer Backes für den Bereich Marketing und Sales, Stefan Sauer für die Entwicklung und Wartung sowie Leoni Heckmann für das Projekt- und Qualitätsmanagement. Standorte des neuen IT-Beratungsunternehmens sind Bad Nauheim und Dresden.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  2. Spiegel-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG, Hamburg

Das Leistungspaket soll Services und Applikationen für Communication Center, für das Internet-Banking und -Brokerage sowie Middleware-Lösungen umfassen. 30 IT-Spezialisten und -Berater wechseln von Heyde zu intesio und bringen ihre technische Kompetenz und ihr Branchen-Know-how in die neue Gesellschaft ein.

Der Fokus der intesio GmbH liegt auf der Beratung, Systemintegration und Softwareentwicklung für Finanzdienstleister, vorwiegend in den Bereichen Communication-Center-Lösungen, Multichannel-Management, Customer Relationship Management (CRM), Enterprise Application Integration (EAI), Straight-Through-Processing, Financial Planning sowie Back-Office Automation.

"Diese Themen werden zwar schon seit einiger Zeit heftig diskutiert, trotzdem verfügen viele Unternehmen noch nicht über die notwendigen Geschäftsprozesse und IT-Strukturen, die hier effiziente und wirkungsvolle Lösungen ermöglichen", so Rainer Backes, Managing Partner von intesio. "Durch die Erfahrung und das Know-how unserer Mitarbeiter können wir Finanzdienstleister im Rahmen solcher Projekte kompetent beraten. Um die notwendigen IT-Strukturen schnell und kostengünstig umzusetzen, nutzen wir eigene vorgefertigte, komponentenbasierte Lösungen oder greifen auf die unserer Technologiepartner zurück."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,44€
  2. 1,29€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 3,49€

Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /