FAST: "Unserer ist größer"

alltheweb.com erfasst über 2,1 Milliarden Webseiten

Der Suchmaschinen-Anbieter Fast Search & Transfer (FAST) verfügt nach eigenen Angaben mit exakt 2.095.568.809 indexierten Webseiten über den größten Suchindex weltweit. Der Marktführer Google kommt laut FAST mit 2.073.418.204 auf weniger indexierte Dokumente.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei will FAST auch aktueller sein als die Konkurrenz. Alle indexierten Seiten werden maximal alle sieben bis elf Tage auf den aktuellen Stand gebracht, so der Anbieter. Dabei durchsucht FAST nun auch PDF-Dateien und wie gewohnt zahlreiche News-Quellen sowie Multimedia-, Video- und MP3-Dateien und auch Software-Archive.

Stellenmarkt
  1. Product Manager E-Commerce (w/m/d)
    Reservix GmbH, Frankfurt am Main
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d) Schwerpunkt Aufbau digitaler Programmierungs-Lerneinheiten
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
Detailsuche

Zudem bietet die FAST-eigene Suchmaschine alltheweb.com mit einer neu gestalteten Oberfläche verbesserte Sprach- und Kategorisierungs-Techniken sowie Unterstützung für 49 Sprachen.

Geld verdient FAST allerdings vor allem mit der Lizenzierung seines Index und der Suchtechnologien, die bei Anbietern wie Terra Lycos, Tiscali, T-Online und Infospace zum Einsatz kommen. Aber auch Geschäftskunden wie eBay und IBM setzen auf die Technologien des norwegischen Anbieters, um "Suchprobleme" in Bezug auf eigene Datenbestände zu lösen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bert 18. Jun 2002

Nein man guckt im Zweifelsfall nach. "Indiziert" meint ungefähr "auf einen Index...

Evil Azrael 18. Jun 2002

naja, aber ist die mehrzahl von Index nicht indizes ? und daraus kann man doch indiziert...

Cycs 18. Jun 2002

Wobei man selbst darüber streiten kann. Das Feature "link: url" zb.. funzt...

Bert 18. Jun 2002

Ist es aber, schlag einfach mal im Duden nach. :-)

mike 18. Jun 2002

soso, ganz ein Schlauer, woher aber die Erkenntnis stammt? Nur, weil im Zusammenhang mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Gesichtserkennung verbessert: iOS 15.4 unterstützt Face ID mit Maske
    Gesichtserkennung verbessert
    iOS 15.4 unterstützt Face ID mit Maske

    iOS 15.4 ermöglicht es, das iPhone per Gesichtserkennung trotz Maske zu entsperren. Die Apple Watch ist dazu nicht mehr nötig.

  2. Giga Factory Berlin: Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg
    Giga Factory Berlin
    Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg

    Tesla will sein neues Werk in Grünheide besser an den öffentlichen Nahverkehr anbinden und kauft ein Schienenstück für einen eigenen Zug.

  3. Aus dem Verlag: Golem-PC mit Geforce RTX 3050 und 6C-Ryzen
    Aus dem Verlag
    Golem-PC mit Geforce RTX 3050 und 6C-Ryzen

    Sechs CPU-Kerne dank AMDs Ryzen und eine Raytracing-Grafikkarte für 1080p-Gaming: Der Golem Basic Plus ist dafür gerüstet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /