Abo
  • Services:
Anzeige

Matrox: Parhelia-Grafikkarten kommen im Juli (Update)

DirectX-9-fähige Matrox-Grafikkarten früher als erwartet erhältlich

Matrox-Grafikkarten mit dem Mitte Mai angekündigten Parhelia-512-Grafikchip werden bereits im Juli erhältlich sein und nicht wie ursprünglich vom Hersteller angegeben erst im August 2002. Zudem nannte Matrox erstmals definitive Taktraten für Chip und Speicher - da man erstmals auch Spieler und 3D-Fans für sich begeistern will, hat Matrox beim Parhelia seine übliche Schweigsamkeit abgelegt.

Anzeige

Parhelia bereits ab Juli
Parhelia bereits ab Juli
Alle Parhelia-Grafikkarten sollen über zwei DVI-I-Ausgänge verfügen, mit denen bis zu drei Displays ("TripleHead") angesprochen werden können. Für diesen Zweck liefert Matrox drei Adapter mit: Einen DVI-nach-Dual-VGA-, einen DVI-nach-VGA- und einen VGA-nach-S-Video/Composite-Adapter. Möglich werden so beispielsweise Display-Kombinationen (z.B. DVI/VGA/TV-Out) oder auch der Betrieb von drei VGA-Displays. Letzteres soll nicht nur für Anwendungen, sondern auch für Spiele interessant sein.

Die ersten erhältlichen Parhelia-Grafikkarten werden über 128 MByte DDR-SDRAM mit 256 Bit breitem Speicher-Interface verfügen. Der Parhelia-512 wird mit 220 MHz getaktet, der Speicher mit 275 MHz (bzw. 550 MHz DDR-Rating). Der Preis des laut Matrox ab Juli erhältlichen Retail-Produkts soll bei 549,- Euro liegen. Zum gleichen Zeitpunkt soll eine günstigere Bulk-Version ebenfalls mit den Adaptern, aber ohne schicke Verpackung und mit niedrigen Taktraten (Chiptakt: 200 MHz; Speichertakt: 250 MHz) ausgeliefert werden. Noch im Laufe des Sommers sollen 64- und 256-Mbyte-Versionen der Parhelia-Grafikkarten erhältlich sein. Ob es hier Unterschiede bei den Taktraten geben wird, gab Matrox noch nicht an.

Parhelia-Grafikkarte mit 128 MByte Speicher und Lüfter
Parhelia-Grafikkarte mit 128 MByte Speicher und Lüfter

Der Parhelia-512 bietet als erster Chip eine 10-Bit-Genauigkeit pro Farbkanal innerhalb der gesamten Pixel-Verarbeitungs-Pipeline, das DirectX-9-Feature Displacement Mapping und Vertex-Shader in der Version 2.0 (DirectX 9). Letztere sind kompatibel zu DirectX-8-Vertex-Shadern der Version 1.1. Beim Pixel-Shader setzt Matrox - ebenso wie etwa NVidia mit GeForce3/4 - weiterhin auf die Version 1.3 von DirectX 8. Matrox verspricht, dass die Parhelia-Grafikkarten dank verbesserter Filter eine nochmals gesteigerte Farb- und Ausgabequalität haben.

Nachtrag:
Auch in einem Newsletter für deutschsprachige Endkunden verkündete Matrox heute die nahende Auslieferung der Parhelia-Grafikkarten. Während die Pressestelle jedoch von allgemeiner Verfügbarkeit im Juli ausgeht, werden laut Newsletter die ersten Karten sogar noch früher - nämlich bereits Ende dieses Monats -erhältlich sein. Dies dürfte jedoch Händler-abhängig sein.


eye home zur Startseite
CK (Golem.de) 19. Jun 2002

Abwarten - einige Spielehersteller finden Displacement Mapping klasse, andere nicht. Im...

bachus 19. Jun 2002

"Was sehr schade ist: Nicht alle in diesem Jahr kommenden DirectX-9-fähigen Grafikchips...

ghost 19. Jun 2002

Doom ist OpenGL Zitat:" Von den momentan erhältlichen Grafikchips sei ein Geforce 4 Ti...

Doc_Miller 19. Jun 2002

Marketing ist doch überall gleich: NEU, TOLL, BESSER, SCHNELLER! Diesen Fehler hat Matrox...

Doc_Miller 19. Jun 2002

Marketing ist doch überall gleich: NEU, TOLL, BESSER, SCHNELLER! Diesen Fehler hat Matrox...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CGM LAB Deutschland GmbH, Koblenz am Rhein
  2. NOSTA Group, Ladbergen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Sindelfingen
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Berlin, Magdeburg, Hannover, Dresden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,79€
  2. 2,49€
  3. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Separate E-Mail-Adressen

    Komplexe Hilfe gegen E-Mail-Angriffe

  2. Luna Display

    iPad wird zum Funk-Zweitdisplay für den Mac

  3. Centriq 2400

    Qualcomm erläutert 48-Kern-ARM-Chip

  4. Ni No Kuni 2 Angespielt

    Scharmützel und Aufbau im Königreich Ding Dong Dell

  5. Elektroautos

    115 Schnellladestationen gegen Reichweitenangst gebaut

  6. Drohnenlieferungen

    In Island fliegen bald Pizza und Bier

  7. Playstation Now

    Sonys Streamingdienst für PS4 und Windows-PC gestartet

  8. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  9. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  10. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schifffahrt: Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
Schifffahrt
Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter
  1. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  2. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße
  3. Yara Birkeland Autonomes Containerschiff soll elektrisch fahren

Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Vega 64 Strix ausprobiert Asus' Radeon macht fast alles besser
  2. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  3. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte

  1. Re: Sind 1000 Euro nicht zu teuer?

    Micki | 08:50

  2. Re: Ich wüsste da ja eine Lösung

    azeu | 08:50

  3. Re: Odenwald

    Sharra | 08:49

  4. Re: werGoogelnKann (kann auch Java -NEIN!

    lear | 08:49

  5. Re: Aha... Die Umweltminster mal wieder

    azeu | 08:48


  1. 09:00

  2. 08:32

  3. 08:10

  4. 07:45

  5. 07:41

  6. 07:30

  7. 07:15

  8. 17:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel