Abo
  • Services:
Anzeige

Nokia 6610: TriBand-Handy mit Farb-Display

Nokia 6610 mit UKW-Radio, Java und MMS

Mit dem 6610 will Nokia im dritten Quartal ein TriBand-Handy mit Farb-Display auf dem deutschen Markt anbieten. Das Nokia 6610 besitzt Java, ein UKW-Radio, eine Freisprecheinrichtung sowie den SMS-Nachfolger MMS. Nokia will das Mobiltelefon mit einigen Java-Anwendungen im dritten Quartal auf den Markt bringen.

Anzeige

Nokia 6610
Nokia 6610
Das Nokia 6610 arbeitet in den GSM-Funknetzen mit 900, 1.800 und 1.900 MHz, so dass man damit auf fünf Kontinenten telefonieren kann. Zudem beherrscht das Nokia-Handy GPRS und HSCSD für eine schnellere Datenübertragung. Das hochauflösende Farb-Display zeigt 4.096 Farben an, so dass sich damit auch farbige Bilder betrachten lassen, was etwa für den Empfang und Versand von MMS wichtig ist. Ferner bietet das Mobiltelefon polyphone Klingeltöne, um deutlich wohlklingendere Signaltöne abzuspielen.

Durch die Java 2 Micro Edition (J2ME) lassen sich Java-Anwendungen auf das Handy aufspielen, um so den Funktionsumfang zu erweitern. Zum Lieferumfang gehört ein Umrechner für Währungen, Temperaturen, Gewichte und andere Maßeinheiten, ein Portfolio-Manager, um die Entwicklung von Aktien und anderen Wertpapieren zu verfolgen, sowie einige Java-Spiele.

Nokia 6610
Nokia 6610
Das 84 Gramm leichte 6610 enthält außerdem ein integriertes UKW-Radio, einen WAP-Browser (mit der WAP-Version 1.2.1) sowie eine Stoppuhr und einen Countdown-Zähler. Ferner besitzt das Mobiltelefon eine Infrarot-Schnittstelle und einen Terminkalender. Über die integrierte Freisprecheinrichtung lassen sich bequem Konferenzgespräche führen. Außerdem lauscht man so auch ohne Headset bequem dem UKW-Radio.

Eine Akkuladung soll eine Sprechzeit von zwei bis fünf Stunden liefern, was damit von Nokia extrem ungenau angegeben wird. Gleiches gilt für den Bereitschaftsmodus, der zwischen 150 und 300 Stunden liegen soll. Eine Pop-Port-Schnittstelle bietet digitale Zubehöridentifikation, Audioverbindungen in Stereo, Datenverbindungen und Stromversorgung für Zubehör.

Zum Lieferumfang des Nokia 6610 gehört die Windows Software PC Suite zum Datenaustausch mit einem PC. Außerdem liegen so genannte Xpress-on Cover in den drei Farben Schwarz, Weiß und Grau bei, um das Aussehen leicht verändern zu können. Weitere Farben können als Zubehör nachgekauft werden.

Das TriBand-Handy Nokia 6610 soll im dritten Quartal 2002 zum Preis von etwa 450,- Euro auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
Roach 08. Jan 2004

Bei schab-shop.de gibt es das Nokia 6610 für nur 229 € ohne Vertrag!

e-rtic 26. Nov 2003

hi, ich habe W2K Professionel, habe die Software von Nokia noch nie genutzt und alles...

honk 27. Mai 2003

@!#$ the police

blondes_gift 22. Feb 2003

Hab seit ca. einem Monat das Nokia 6610. Anfangs hat die die Navigationstaste nach unten...

Carola 21. Feb 2003

Es ist nicht so, dass ich zu blöd für diese Tastatur bin. Kann auch SMS mit dem 7210...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zentrale Polizeidirektion des Landes Niedersachsen, Hannover
  2. HUK-COBURG Datenservice und Dienstleistungen, Coburg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 649,00€
  2. 20,00€
  3. 5,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Radeon RX Vega 56 im Test

    AMD positioniert sich in der Mitte

  2. The Patent Scam

    X-Plane-Macher veröffentlicht Film über Patenttrolle

  3. Uncharted The Lost Legacy im Test

    Abenteuer mit voller Frauenpower

  4. Nokia 8

    Top-Smartphone mit Zeiss-Optik und 360-Grad-Audio

  5. Frontrow

    Halskette als Kamera zum Dauerfilmen

  6. Streetscooter Work XL

    Deutsche Post stellt Elektro-Lkw mit 200 km Reichweite vor

  7. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  8. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  9. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  10. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: wer tut sich heute unter 2gb an?!

    Spaghetticode | 10:01

  2. Re: Deswegen hat das nächste Vollpreis Mordor...

    Mel | 10:01

  3. Re: Ist ja lustig dass es gerade Toyota ist

    Doedelf | 10:01

  4. Herrliche Antwort!

    Kondratieff | 10:00

  5. Re: Datenschutz/Abwehr?

    JimmyJon | 09:59


  1. 10:00

  2. 09:54

  3. 09:04

  4. 08:49

  5. 07:40

  6. 07:21

  7. 16:57

  8. 16:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel