Abo
  • Services:

Neues Spielekonsolen-Magazin aus dem IDG-Verlag

GamePro erscheint ab Herbst

Die IDG Entertainment Verlag erweitert sein Titel-Portfolio ab Herbst um den Titel "GamePro", ein Spielekonsolen-Magazin. Von Oktober an wird das Heft monatlich erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Chefredakteur des neuen Magazins wird Gunnar Lott, bisher leitender Redakteur bei der Schwesterzeitschrift "GameStar". Die Redaktion wird aus zehn Personen bestehen. Die Verlagsleitung übernimmt Uwe Kielmann, der in dieser Funktion auch für "GameStar" verantwortlich ist.

Stellenmarkt
  1. Badischer Verlag GmbH & Co. KG, Freiburg
  2. BWI GmbH, Bonn, Köln

Im März war mit einer Testnummer von "GamePro" das Marktpotenzial geprüft worden. Uwe Kielmann, Verlagsleiter "GameStar" und "GamePro": "Das Ergebnis des Markttests war überzeugend, so dass wir die Weichen für den neuen Titel zügig gestellt haben. Die vielversprechenden Prognosen für den Spielekonsolen-Markt bestärken uns in der Absicht, diese neue und sehr attraktive Zielgruppe mit einem neuen Titel zu bedienen und für unser Portfolio hinzuzugewinnen."

Gunnar Lott, designierter "GamePro"-Chefredakteur: "GamePro ist als Multi-Konsolen-Titel konzipiert, das heißt anders als die auf einen einzelnen Konsolentyp fixierten Hefte im Markt werden wir uns systemübergreifend relevanten Themenbereichen für sowohl PlayStation 2 als auch Xbox und Gamecube widmen."

"GamePro" ist neben der seit 1997 bestehenden Marke "GameStar" das zweite eigenständige Objekt des IDG Entertainment Verlages. Kernzielgruppe des Titels sind Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 25 Jahren. Die Produktlinie "GamePro" der International Data Group (IDG) hat sich international bereits bewährt, derzeit sind jeweils länderspezifisch adaptierte Titel in den USA, Schweden, Griechenland, der Türkei und im Libanon auf dem Markt. In den USA verkauft das Magazin im Schnitt über 500.000 Exemplare.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,98€ (Vergleichspreis ca. 72€)
  2. ab 519€ bei Alternate lieferbar
  3. (heute Samsung HT-J4500 5.1-Heimkino-System für 149€ statt 168,94€ im Vergleich)
  4. (heute u. a. Be quiet Silent Base 601 104,90€, Zyxel-Switch 44,99€)

Daron 19. Jun 2002

Als Multi-Konsolen-Heft gibt es ja schon die 'Bravo Screenfun'. Ein inhaltlich sehr gutes...

hiTCH-HiKER 18. Jun 2002

Ich lese lieber Magazine wie playPlaystation, die sind schon immer dabei und ich spar mir...


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /