Abo
  • Services:
Anzeige

Gopher-Fehler in MS ISA-Server und MS Proxy Server behoben

Bugfix für den Internet Explorer lässt noch auf sich warten

Vor knapp zwei Wochen wurde eine Sicherheitslücke im Internet Explorer entdeckt, die bei der Verwendung des integrierten Gopher-Clients auftreten kann. Wie Microsoft mitteilte, sind auch der Proxy Server 2.0 und der ISA Server 2000 davon betroffen und bietet immerhin dafür passende Patches an. Das Sicherheitsleck im Internet Explorer bleibt hingegen weiterhin offen.

Anzeige

Aufgedeckt wurde das Sicherheitsrisiko von der finnischen Sicherheitsfirma Online Solutions Oy, die Microsoft vor rund vier Wochen darüber informierte. Durch das Sicherheitsleck kommt es zu einem Buffer Overflow, wenn präparierte Gopher-Server mit dem im Internet Explorer enthaltenen Gopher-Client angezeigt werden. Auch der ISA Server 2000 und Proxy Server 2.0 ist für einen solchen Buffer Overflow anfällig. Die Weiterleitung übernehmen dabei normale Webseiten oder auch HTML-Mails. Ein Angreifer kann unbemerkt zahlreiche Aktionen auf dem befallenen Rechner starten. So kann er Programme installieren, Daten löschen oder beliebige Programme öffnen. Auf dem ISA Server 2000 und dem Proxy Server 2.0 wird Programmcode mit SYSTEM-Privilegien ausgeführt.

Anfang 90er-Jahre entstand das Gopher-Protokoll, das es erlaubt, auf entsprechende Gopher-Server zuzugreifen, die Dateien in hierarchisch geordneten Verzeichnissen vorhalten. Microsoft stuft das Risiko als kritisch ein.

Microsoft bietet bislang nur Patches für den ISA Server 2000 sowie den Proxy Server 2.0 an, jedoch keinen für den Internet Explorer.

Wer sich gegen einen Angriff über den Internet Explorer schützen will, kann den Browser so konfigurieren, dass Gopher-Server nicht besucht werden, was allerdings nur über Proxy-Server funktioniert. In den Internetoptionen wählt man im Bereich "Verbindungen" die LAN-Einstellungen und trägt in den erweiterten Einstellungen für den Proxy-Server im Feld "Gopher" als Adresse "localhost" und als Port "1" ein. Wer dann weiterhin Gopher-Dienste nutzen will, muss einen anderen Web-Browser oder spezielle Gopher-Clients verwenden, weil der Internet Explorer diese nicht mehr anzeigt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Ratbacher GmbH, Raum Würzburg
  4. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  2. 2,49€

Folgen Sie uns
       

  1. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  2. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  3. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  4. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  5. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst

  6. Redstone 3

    Microsoft entfernt Refs-Formatierung von Windows 10 Pro

  7. Unsichere Passwörter

    Angriffe auf Microsoft-Konten um 300 Prozent gestiegen

  8. Polar vs. Fitbit

    Duell der Schlafexperten

  9. HP

    Omen-X-Laptop ist ein 4K-Klotz mit übertakteter GTX 1080

  10. Scorpio Engine

    Microsoft erläutert SoC der Xbox One X



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: kann autonome Kampfsysteme auch nicht gutheißen

    Prypjat | 14:59

  2. Re: Schwierigkeit aufgeweicht

    c0Zmo | 14:59

  3. Re: (Noch) aktuelle deutsche Rechtslage noch...

    Truster | 14:58

  4. Re: Die Matratze machts!

    derdiedas | 14:57

  5. Lithium Ionen und doch keine Graphen

    devarni | 14:57


  1. 14:54

  2. 14:42

  3. 14:32

  4. 13:00

  5. 13:00

  6. 12:45

  7. 12:30

  8. 12:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel