Abo
  • IT-Karriere:

Grimme Online Award 2002 geht an Telepolis

Magazin der Netzkultur ausgezeichnet

Telepolis, das Magazin der Netzkultur www.Telepolis.de aus dem hannoverschen Verlag Heinz Heise, wurde in der Kategorie Medien-Journalismus mit dem Online-Preis des Grimme-Instituts ausgezeichnet.

Artikel veröffentlicht am ,

"Das gesamte Telepolis-Team freut sich über diese Auszeichnung", so Chefredakteur Florian Rötzer auf der Preisverleihung im Düsseldorfer Kunstpalast. Dabei bedankte er sich vor allem bei den vielen freien Autoren für ihre Mitarbeit an dem Online-Magazin. Die Jury des Grimme-Instituts hatte aus über 1.600 Vorschlägen der User 36 Angebote ausgewählt und in die Endausscheidung geschickt. Ausgezeichnet wurden die besten Internetauftritte in den Kategorien TV, Web-TV und Medien-Journalismus, außerdem wurde der Förderpreis Medienkompetenz in den Unterkategorien Professionals und Newcomer vergeben. Für die Kategorie Medien-Journalismus wurden fünf Internetangebote nominiert. Telepolis konnte sich gegen www.netzeitung.de, www.wunschliste.de, www.ddr-tv.de.vu und www.nachrichtenaufklaerung.de durchsetzen.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. via experteer GmbH, Frankfurt (Home-Office)

Mit Telepolis hat der Heise-Verlag ein digitales Forum für Kunst-, Kultur-, Wissenschafts- und Unterhaltungsangebote aus aller Welt geschaffen. Seit der CeBIT 1996 bietet das Magazin der Netzkultur seinen Lesern kritische und hintergründige Berichterstattung rund um das World Wide Web. Telepolis konnte im Mai 2002 knapp fünf Millionen Page-Impressions vermelden.

Vier bis fünf neue Beiträge zu Politik, Wissenschaft, Gesellschaft, Kunst, Musik, Buch und Online-Publishing veröffentlicht die Redaktion täglich im Aktuell-Teil. Hinzu kommen Artikel zu Schwerpunktthemen wie beispielsweise Infowar, Bio-Technik, Weltraum, Echelon oder Libertäre Ideologie, die in der Rubrik "Specials" zusammengefasst sind. Unter "Kolumnen" finden sich Beiträge renommierter Autoren zu ihren Spezialthemen, wie etwa Stadtentwicklung oder Aufmerksamkeitsökonomie. Im "Netzraum" bietet Telepolis einen experimentellen Spielplatz an, der über journalistische Themen hinausgehen soll.

Seit dem Jahr 2000 erscheint im Verlag Heinz Heise eine Telepolis-Buchreihe. Die einzelnen Bücher konzentrieren sich auf jeweils ein Telepolis-Thema und enthalten speziell in Auftrag gegebene Artikel anerkannter Fachjournalisten und Wissenschaftler aus dem internationalen Autorenkreis des Online-Magazins.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Control - Fazit

Ballern in einer mysteriösen Behörde, seltsame Vorgänge und übernatürliche Kräfte: Das Actionspiel Control von Remedy Entertainment bietet spannende Unterhaltung.

Control - Fazit Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. IAA 2019 PS-Wahn statt Visionen
  2. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /