Keine Erholung am IT-Arbeitsmarkt in Sicht

70 Prozent weniger IT-Stellenanzeigen in den ersten fünf Monaten dieses Jahres

In den ersten fünf Monaten dieses Jahres haben sich Unternehmen bei der Neueinstellung von IT-Fachkräften weiter zurückgehalten. Die Zahl der IT-Stellenanzeigen ging nach Angaben der IT-Fachzeitung Computerwoche gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 70 Prozent zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Nur noch 12.761 IT-Stellen waren im Jahr 2002 ausgeschrieben, wie die Auswertung der IT-Stellenanzeigen von 40 Tageszeitungen durch das Hamburger Marktforschungsinstitut EMC/Adecco ergab. Im Vorjahr standen noch 41.202 IT-Jobangebote zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. IT-Manager/in (m/w/d) für die Geschäftsstelle des Landesportals ORCA.nrw
    Ruhr-Universität Bochum, Bochum
  2. Senior Software-Entwickler C# / .NET (m/w/d)
    ERWEKA GmbH, Langen
Detailsuche

Am stärksten betroffen ist die Telekommunikations-Industrie. Mit 370 Angeboten werden nur noch gut ein Zehntel der Stellen von 2001 (3.476 Angebote) angeboten. Ebenfalls dramatisch ist der Einbruch bei IT-Beratungshäusern: Während die IT-Dienstleister in den ersten fünf Monaten 2001 12.663 Fachkräfte suchten, ist die Nachfrage nun auf 3.286 geschrumpft.

Allein im öffentlichen Dienst ist der Rückgang von 2.676 auf 1.597 freie Stellen relativ moderat. Auch Fach- und Führungskräfte können sich noch vergleichsweise freuen: Hier beträgt der Rückgang etwa 50 Prozent von 158.158 auf 84.505 Jobangebote.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Senior 20. Jun 2002

Klar. Ansonsten können wir immer gerne beratungsbezogene Themen bei www.consultants...

Michael Schmid 20. Jun 2002

Der Begriff Gutverdiener im Zusammenhang mit Beratern in Deiner Ausführung wars, was mich...

Senior 20. Jun 2002

die ich bitte *wo* erzeugt habe? ..das habe ich in meinen 4 Jahren im Beratertum...

Michael Schmid 20. Jun 2002

Also ich finde diese Suggestion, der Beraterumsatz sei gleich seinem Gehalt als unerhört...

Senior 20. Jun 2002

Sogar die letzte Bastion der Gutverdiener und Krisenprofiteuren strauchelt und ringt mir...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. Wochenrückblick: Zu viele Zertifikate
    Wochenrückblick
    Zu viele Zertifikate

    Golem.de-Wochenrückblick Zu viele Impfzertifikate und zu lange Kündigungsfristen: die Woche im Video.

  2. 5.000 Dollar Belohnung: Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen
    5.000 Dollar Belohnung
    Elon Musk wollte Twitter-Konto von 19-Jährigem stilllegen

    Tesla-Chef Elon Musk bot einem US-Teenager jüngst angeblich 5.000 US-Dollar, damit der seinen auf Twitter betriebenen Flight-Tracker einstellt.

  3. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /