Abo
  • Services:

Neue GeForce4-Grafikkarten von Asus, Gainward und Visiontek

Auch GeForce4-MX-420-Grafikkarten für PCI-Bus dabei

Asus, Gainward und Visiontek haben die Auslieferung neuer Grafikkarten mit GeForce4-MX- und GeForce4-4200-Grafikprozessoren von NVidia angekündigt. Darunter auch zwei GeForce4-MX-Grafikkarten für den PCI-Bus, mit denen auch Besitzer älterer PCs ohne AGP-Steckplatz zum Zuge kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der V8420 Deluxe ergänzt ASUS seine beiden bereits erhältlichen GeForce4-Ti4200-Grafikkarten V8420/TD sowie die V8420/DVI. Die Deluxe-Version verfügt über 128 MByte mit 256 MHz (bzw. 512 MHz) getaktetes DDR-SDRAM (3,3 ns), der Grafikprozessor wird mit 250 MHz getaktet. Die AGP-4X-Grafikkarte bietet einen VGA-, einen DVI-I-Ausgang, der auch als zweiter VGA-Ausgang dient, und einen TV-Ausgang. Der für den TV-Ausgang verwendete Philips-Encoder SAA7108 in der AE-Version soll eine Auflösung bis 1024 x 768 Bildpunkten erlauben. Dank Video-Eingang und mitgelieferter Software lässt sich die Karte als Digitalvideorekorder nutzen. Zudem wird ein Anschluss für die mitgelieferte 3D-Shutterbrille geboten. ASUS setzt bei der ASUS V8420 Deluxe nicht auf das NVidia-Referenzdesign, sondern auf ein eigenes 6-Layer-Platinendesign und hat die Kontakte und Schaltkreise mit einem feinen Goldüberzug ("Gold Immersion Coating") versehen, was der Übertaktungsfähigkeit und der Stabilität zugute kommen soll. Die ASUS V8420 Deluxe ist voraussichtlich ab Ende Juni für 319,- Euro (Listenpreis) inkl. drei Spielevollversionen und 3D-Shutterbrille erhältlich.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Gainward, der Hardwarehersteller mit den wohl längsten Grafikkartennamen, bietet mit der "Gainward GeForce4 PowerPack! Modell Pro/450 TV PCI" die erste erhältliche GeForce4-MX-420-Grafikkarten für den PCI-Bus. Mit 64 MByte DDR-SDRAM, VGA- und TV-Ausgang ist sie laut Gainward ab sofort für etwa 129,- Euro zu kaufen. Mit der AGP-Grafikkarte "Gainward GeForce4 PowerPack! Modell MX/600 TV 'MiniJumbo'" mit VGA- und TV-Ausgang liefert Gainward eine weitere Grafikkarte für kleinere Budgets, die in erster Linie an Systemintegratoren gerichtet ist. Auf der MiniJumbo stecken ein GeForce4-MX440-Grafikprozessor und - erstmals bei einer GeForce4-MX-Karte - 128 MByte SDRAM (128 Bit). Die "Gainward GeForce4 PowerPack! Modell MX/600 TV 'MiniJumbo'" soll ab sofort zu einem Preis von etwa 139,- Euro erhältlich sein.

Auch Visiontek hat drei neue GeForce-4-Grafikkarten angekündigt: Zum einen die für nicht ganz so hohe Ansprüche und alte PCI-only-Systeme gedachte "Xtasy GeForce4 MX420 PCI" mit GeForce4-MX-420-Grafikprozessor (250 MHz), 64 MByte SDRAM (166 MHz) mit VGA- und TV-Ausgang für den PCI-Bus. Ebenfalls angekündigt wurde die Xtasy GeForce4 Ti 4200 mit GeForce4-Ti4200-Grafikchip (250 MHz) und entweder 64 oder 128 MByte DDR-Speicher mit 222 MHz (bzw. 444 MHz). An Schnittstellen bieten die beiden GeForce4-Ti4200-Karten je einen VGA-, DVI- und TV-Ausgang. Preise und genaue Lieferdaten nannte Visiontek noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1.299,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

messy 15. Jun 2002

naja ob das " rockt,wenn man 3 grafikkarten am rechner hat" .... wohl zu viel password...

DoN 14. Jun 2002

Ja ok! Dafür ist es sinnvoll!

chojin 14. Jun 2002

na aber als zweit- und dritt- Grafikkarte im gleichen System braucht man sowas ;) ich hab...

DoN 14. Jun 2002

Wer braucht sowas? Wer ein altes System ohn AGP slot hat, der braucht auchg keine GF4...


Folgen Sie uns
       


Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
Lift Aircraft
Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

  1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
  2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
  3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    •  /