• IT-Karriere:
  • Services:

Neuer T-Online-Browser 4.5 zum Download

Mit Offlinebrowser

Die Version 4.5 des T-Online-Browsers kann ab sofort kostenlos unter www.t-online.de im Bereich "Service-T-Online" heruntergeladen werden. Auf der in regelmäßigen Abständen neu aufgelegten T-Online-CD-ROM wird die neue Software in den kommenden Wochen integriert. Neben einem neuen Design bei der Bedienung bietet der neue Browser einen beschleunigten Start.

Artikel veröffentlicht am ,

"Der T-Online-Browser war vom Start zur IFA 2001 weg ein voller Erfolg und wurde von unseren Kunden sehr gut angenommen. Wir freuen uns über eine Menge wertvoller Anregungen der Nutzer, die uns täglich erreichen", sagte Burkhard Graßmann, Vorstand für Marketing und Vertrieb bei T-Online. "Viele der Informationen haben wir direkt in die Weiterentwicklung unseres Produktes einfließen lassen. Das Resultat präsentieren wir mit dem neuen T-Online-Browser 4.5 - noch mehr Bedienkomfort, Geschwindigkeit und attraktive Zusatzfunktionen."

Stellenmarkt
  1. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  2. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf, Schorndorf

Der Browser meldet ab sofort nicht nur die im T-Online-Account neu eingegangenen E-Mails, auch bei anderen Anbietern eingerichtete Postfächer werden auf neue E-Mail durchforstet und dem Nutzer im T-Online-Browser gemeldet. Einen neuen Service gibt es für Musik-Freunde: CD-Player und MP3-Player sind im Browser 4.5 integriert. Und der "Favoriten-TÜV" überprüft im Hintergrund, ob die gespeichterte Lieblings-Website noch existiert und funktioniert.

Das Menü des T-Online-Browsers 4.5 beinhaltet Buttons, mit denen der Kunde direkt zu den gewünschten T-Online-Seiten gelangt. So kann er auf die T-Online-Homepage oder zum Chatten auf das neue Community-Portal surfen. Zudem gelangt er per Mausklick zum T-Online-Messenger (TOM) oder dem Online-Banking. Im "Archiv" kann der Nutzer Websites speichern, verwalten und sie auch offline verwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Crucial P1 1TB PCIe-SSD 109€, WD Elements 5TB 99€, HP Druckerpapier 500 Blatt 4...
  2. (u. a. Rabatte auf Gaming, Home Office, Kommunikation, Filme & Musik - alle Lieferungen...
  3. 39,99€ (Bestpreis mit Amazon)
  4. 29,99€ (Bestpreise mit Saturn & Media Markt)

Bernhard Vierhaus 20. Nov 2006

P.Leo 19. Apr 2005

Mit der freundlichen Bitte um Ermöglichung! Danke!


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
  2. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  3. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich
  2. Coronavirus Bosch entwickelt schnellen Virentest
  3. Coronakrise Netzbetreiber dürfen Dienste und Zugänge drosseln

Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

    •  /