Abo
  • Services:
Anzeige

Cg - NVidia liefert Compiler für Vertex- und Pixel-Shader

NVidia-CEO: "Cg wird das für GPUs tun, was C und C++ für CPUs getan haben"

Nachdem Microsoft in seiner offiziellen DirectX-9-Ankündigung bereits eine High Level Shader Language (HLSL) ankündigte, hat der an der Entwicklung beteiligte Grafikchiphersteller NVidia nun seine dazu 100 Prozent kompatible "C for graphics" (Cg) genannte Sprache und einen ersten Compiler vorgestellt. Cg soll die Programmierung und insbesondere das volle Ausreizen der verschiedenen Hardware-basierten Pixel- und Vertex-Shader nicht nur unter DirectX 9.0 vereinfachen. Das Ergebnis sollen - je nach Grafikhardware - deutlich realistischere 3D-Grafiken und -Effekte sein.

Anzeige

'C for graphics'
'C for graphics'
Cg soll Entwicklern eine neue Abstraktionsstufe bieten, die eine direkte Programmierung der Grafikhardware unnötig machen. Die bekannte C-ähnliche Syntax soll eine schnelle, Hardware-unabhängige Entwicklung von Echtzeit-Shadern und visuellen Effekten für Spiele und andere 3D-Inhalte ermöglichen. Ein auf verschiedene 3D-Hardware anpassbarer Compiler übernimmt dabei die Optimierung auf und Kompilierung für die jeweilige Grafikhardware, wobei die erreichte Leistung im Vergleich mit selbst programmiertem Assembler-Code vergleichbar oder besser sein soll. Das im Gegensatz zu Microsofts HLSL plattformübergreifende Cg unterstützt neben Windows und Xbox auch MacOS X und Linux sowie - je nach Plattform - DirectX 8/9 und/oder OpenGL.

Phong-Shading - Links Assembler, rechts oben Cg, darunter Renderman
Phong-Shading - Links Assembler, rechts oben Cg, darunter Renderman

Bisher mussten Entwickler Vertex- und Pixel-Shader-Effekte direkt in Maschinensprache programmieren, was insbesondere auf Grund der Unterschiede der verschiedenen Hardware-Umsetzungen die Entwicklung verlangsamt. Microsofts HLSL und NVidias Cg sollen hingegen eine schnellere Entwicklung und Wiederverwendung von Shadern ermöglichen - und so auch deren Nutzung fördern. NVidia-CEO Jen Hsun Huang bezeichnet die Einführung von Cg als einen bedeutenden Meilenstein für die Computergrafikindustrie, da sie diese einen großen Schritt in Richtung 3D-Fotorealismus voranbringen würde. "Cg wird das für GPUs tun, was C und C++ für CPUs getan haben", verspricht Jen Hsun Huang. Die Spieleindustrie soll von den Möglichkeiten begeistert sein und viele Entwickler würden bereits an einer Cg-Unterstützung arbeiten.

Cg - NVidia liefert Compiler für Vertex- und Pixel-Shader 

eye home zur Startseite
sascha 11. Mai 2004

wo bekomme ich so einen pixel shader !!!!!!!!!!!! bitte helft mir schnell !!!

Alex 04. Apr 2004

Ich brauch den Shader aber wie soll ich ihn auf dieser seite laden wo geht das???

monssef 01. Jul 2003

für opengl mit c++

ddddummy 16. Jun 2002

Ich frage mich schon, wann dann die entsprechende gcc-Extension für Cg (bzw. einen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim
  3. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. Jetter AG, Ludwigsburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       

  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Hass und Angst ausnutzen

    DonPanda | 04:19

  2. Geht mir tierisch aufn sack

    Gandalf2210 | 03:50

  3. Re: Wäre es nicht einfacher...

    divStar | 03:46

  4. Re: Monopole im Internet

    teenriot* | 03:42

  5. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    jacki | 03:35


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel