Abo
  • Services:

Neue PDA-Klapptastatur von Belkin für den US-Markt

Belkin G700 für PalmOS-PDAs und WindowsCE-PDA

Für den US-Markt kündigte Belkin jetzt die PDA-Klapptastatur G700 an, womit sich zahlreiche PDA-Modelle mit einer vollwertigen Tastatur ausstatten lassen sollen. Über die Tastatur lassen sich längere Texte eingeben, womit der PDA zu einer Art Mini-Notebook mutiert.

Artikel veröffentlicht am ,

Belkin G700
Belkin G700
Die G700er-Tastatur wiegt rund 200 Gramm und bietet derzeit nur ein amerikanisches QWERTY-Layout ohne deutsche Umlaute bei Ausmaßen von 24,4 cm in der Breite und 9,4 cm in der Höhe. Die Tasten sollen großzügig dimensioniert sein und ein angenehmes Schreibgefühl liefern. Auf den ersten Blick fällt negativ auf, dass die rechte Umschalttaste - ähnlich wie bei der gerade von Golem.de getesteten PDA-Tastatur TypeAway von Logitech - zu weit an den Rand gerückt wurde. Damit verfehlen Zehnfingerschreiber die Taste sehr leicht und müssen sich erst umgewöhnen.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Schwalbach (bei Frankfurt/Main)
  2. Hays AG, Braunschweig

Wenn die Tastatur nicht benötigt wird, lässt sie sich zusammenklappen und misst dann bei einer Dicke von 1,5 cm in der Breite 9,5 cm und in der Höhe 14,3 cm. Damit ist sie zusammengeklappt größer als die TypeAway von Logitech und wesentlich größer als die Stowaway von Think Outside. Wie vergleichbare PDA-Tastaturen besitzt die G700 zahlreiche Kürzeltasten für spezielle Befehle des PDA-Betriebssystems.

Belkin bietet die G700 ab Ende Juni in den USA zum Preis von 79,99 US-Dollar an. Zunächst erscheint die Tastatur für die Palm-Modelle m125, m130 und m500, m505 und m515 sowie die T-Serie der Sony-Clié-Modelle. Außerdem wird der WindowsCE-PDA Toshiba e310 unterstützt. Ob die Tastatur auch mit deutschen Umlauten erscheinen wird, ist nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 11,19€ inkl. USK18-Versand
  3. 0,00€
  4. 0,00€

Gag 14. Jun 2002

Uneingeschraenkte Zustimmung. Ich habe mir die Tastatur auch direkt von Compaq gekauft...

Sascha Zindel 13. Jun 2002

Als ob das was neues wäre..... ich nutze genau diese Tastatur für meinen Compaq 3870 in...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /