Abo
  • Services:

Sicherheitslecks von Microsoft im Dreier-Pack

Windows NT 4.0, 2000, XP, SQL-Server 2000 und IIS 4.0 sowie 5.0 betroffen

Mit einem Schlag informierte Microsoft jetzt über drei aktuelle Sicherheitslücken in verschiedenen Microsoft-Produkten. Die Sicherheitslöcher betreffen Windows NT 4.0, 2000, XP, den SQL-Server 2000 sowie den Internet Information Server (IIS) 4.0 und 5.0. Zwei Lecks werden von Microsoft als moderate Gefahr eingestuft, während die dritte Lücke in Windows NT 4.0, 2000 und XP als kritisch eingeordnet wird. Für alle drei Sicherheitslöcher bietet Microsoft passende Patches an.

Artikel veröffentlicht am ,

Als größte Gefahr stuft Microsoft das Sicherheitsloch im Remote Access Service (RAS) ein, worüber Windows NT 4.0, 2000 und auch XP die Telefon-Einwahl ins Internet oder zu anderen Computern ausführen. Das eigentliche Sicherheitsleck steckt dabei im RAS-Telefonbuch, worin Informationen über Telefonnummern, Sicherheits- und Netzwerk-Einstellungen abgelegt sind. Ein Angreifer kann einen Buffer Overrun ausführen und so einen System-Absturz provozieren oder beliebige Programme auf dem betreffenden System ausführen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Die zweite Sicherheitslücke betrifft den XML-Datentransfer von und zum SQL-Server 2000 und besteht eigentlich aus zwei Risiken. Ein ungeprüfter Puffer in einer ISAPI-Erweiterung gestattet einem Angreifer, beliebigen Programmcode auf Microsofts Internet Information Server auszuführen. Ein zweites Risiko steckt im XML-Tag, worüber ein Angreifer Scripte mit höheren Rechten auf dem befallenen System ausführen kann.

Das dritte Sicherheitsleck steckt im Internet Information Server (IIS) der Versionen 4.0 und 5.0. Über einen Buffer Overrun in den ISAP-Erweiterungen können Angreifer beliebigen Programmcode auf dem Server starten oder eine Fehlfunktion des Servers provozieren.

Microsoft bietet für alle jetzt bekannt gewordenen Sicherheitslücken passende Patches an - bei Bedarf auch in deutscher Sprache. So stehen Windows-Patches für Windows NT 4.0, NT 4.0 Server Edition, 2000 sowie XP und das 64 Bit Windows XP bereit. Auch für den SQL-Server bietet Microsoft drei unterschiedliche Patches an: Einmal für den SQL-Server 2000, den SQL-Server 2000 mit SQLXML Web Release 2 sowie den mit SQLXML Web Release 3. Schließlich bleiben noch zwei Patches für den Internet Information Server 4.0 und 5.0.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)

darude 15. Jun 2002

Gut das ich linux und apple benutze, windows me ist mein spiele rechner mehr nicht

HeinBloedPC 14. Jun 2002

bugfix eingespielt, neu gebootet, firewall schreit alarm... "ras***.dll (hab den kompl...

Eurofalter 13. Jun 2002

und da ist dann die Spyware nicht drinn...........

mister x 13. Jun 2002

man kann sich auch die patches einfach downloaden, wenn man die links von golem im text...

master of disaster 13. Jun 2002

Ja klar. ALLE SOFORT EIN WINDOWS-UPDATE MACHEN!!! Da kommt mir doch was tschechisch vor!


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /