Abo
  • Services:

Kostenloser E-Mail-Client Pegasus 4 spricht deutsch

Pegasus 4 nun mit deutscher Bedienung, Hilfe und Dokumentation

Nachdem im November vergangenen Jahres die englischsprachige 4er-Version des kostenlosen E-Mail-Clients Pegasus erschien, steht nun auch eine deutsche Übersetzung bereit. Die deutsche Oberfläche von Pegasus 4.01 wurde von Sven Henze und dem Team um Pegasus entwickelt. Neben der Programmoberfläche übersetzte man auch die Hilfe und die Dokumentation.

Artikel veröffentlicht am ,

Pegasus 4 beherrscht den Versand von HTML-Nachrichten, die Tabellen, Grafiken und Hyperlinks enthalten können. Bei der Anzeige von HTML-Mails führt Pegasus keine aktiven Inhalte aus, so dass potenzielle Angriffe abgewehrt werden. Datei-Anhänge lassen sich in einer Vorschau betrachten, so dass Viren-verseuchte Datei-Anhänge nicht umgangen werden. Das nun dreigeteilte Programmfenster kann auch in dem bisherigen Mehrfenster-Modus verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach

Die neuen Filter-Möglichkeiten kommen mit einer komplett überarbeiteten Bedienung daher, während die Suchfunktion eine inkrementelle Suche ermöglicht. Der integrierte Mail-Editor formatiert Text bereits bei der Eingabe mit Einzügen und Einrückungen und ein überarbeitetes Adressbuch liefert einen leichteren Zugriff auf Adressen. Veränderungen finden sich auch im neu gestalteten Einstellungsdialog und in der Einbindung von Signaturen.

Pegasus 4.01 für die Windows-Plattform steht ab sofort kostenlos zum Download bereit. Dort befinden sich nun auch deutsche Sprachdateien und Hilfen kostenlos zum Download.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen

Walter 15. Okt 2003

Immerwieder Kacke! Im Text ist von einem Download der Version 4.01 die Rede, und der...

Peter 14. Jun 2002

Es IST schlecht. Ich habe eine IMAP-Mailbox von ca. 180 MB, mit ca 50-60 Foldern und...

Rainer 14. Jun 2002

Das bei der Version 4 von Pegasus Mail mitgelieferte Modul ist IMHO hervorragend; hab...

matthias 13. Jun 2002

Gibt es eigentlich mittlerweile ein taugliches IMAP Modul für Pegasus? Das alte ist ja...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /