ActiveWorlds 3.3 - 3D-Welten mit DirectX-8-Effekten

Mehr Möglichkeiten für Inhalte-Anbieter

Das US-Unternehmen Activeworlds hat kürzlich eine neue Version seiner gleichnamigen 3D-Software veröffentlicht, mit dessen kostenlosem Browser 3D-Welten nun deutlich flüssiger, erstmals mit DirectX-8-Effekten und sogar mit eingebetteten Webseiten oder Videostreams dargestellt werden können. Mit dem ebenfalls neuen Active Worlds 3.3 Building Tool sollen Terrains nun in Echtzeit erstellt und editiert werden können. Die entwickelten Produktpräsentations-, E-Learning-, Spiele- und Chat-Welten hostet Activeworlds auf Wunsch, wenn kein eigener Server genutzt werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der ActiveWorlds-3.3-Browser soll die Kontaktlistenverwaltung um mehr Kontrolle für die Privatsphäre erweitern. Besuchern von 3D-Welten soll zudem die Suche nach 3D-Inhalten per Stichwortsuche vereinfacht werden. Die Bildrate soll dank DirectX-8-Unterstützung mitunter etwa doppelt so hoch wie bei den ActiveWorlds-Vorgängerversionen sein, verspricht JP McCormick, Chairman von Activeworlds.

Stellenmarkt
  1. Data- Analystin oder Data-Analyst (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal
  2. Senior Architect Microsoft Azure (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München, Wolfsburg
Detailsuche

Auch das ActiveWorlds SDK wurde erweitert, es soll Anbietern von 3D-Welten die Verfolgung der Aktivitäten der Nutzer auf ihren Servern erlauben und eine Integration einer künstlichen Intelligenz innerhalb eines Welten-Servers, aber auch über mehrere Welten-Server ermöglichen. Damit soll sich ActiveWorlds erstmals auch für komplexere Onlinespiele eignen. In Verbindung mit der bereits erwähnten neuen Möglichkeit, Inhalte wie Webseiten und Videostreams, aber auch virtuelle Tafeln und Flash-Animationen per "3D URL" direkt in 3D-Welten einzubinden, sollen sich mit ActiveWorlds 3.3 bessere Lern- und Trainings-Projekte verwirklichen lassen.

Das ActiveWorlds 3.3 Building Tool erlaubt neben den Echtzeit-Terrain-Modellier-Möglichkeiten auch die einfache Einbindung von im "Digital Elevation Map"-Format (DEM) vorliegenden geographischen Daten. Objekte können nun rotiert und auf drei Achsen platziert werden, was die Konstruktionsmöglichkeiten der Software deutlich erhöhen soll und Bandbreiten dank dadurch möglicher Vereinfachung der Objektbibliothek zu Schaffung eigener Inhalte sparen soll. Neue Bewegungs-Kommandos und Unterstützung für Lichteffekte (Korona) sollen ActiveWorlds-3.3-Welten visuell beindruckender machen.

"Wir sind ganz aus dem Häuschen wegen unserer neuesten 3.3-Version", so JP McCormick. "Die neuen Features zur Terrain-Editierung und -Erschaffung ermöglichen eine wesentlich realistischere und umfassendere Plattform zur Generierung von Welten. Ein Entwickler kann einen Berg oder ein Tal in Echtzeit über das Internet buchstäblich per Mausklick schaffen, und solche Änderungen würden sofort von Online-Besuchern der Welt gesehen."

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    21.–24. Februar 2022, virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Activeworlds bietet den Browser kostenlos zum Download auf seiner Website www.activeworlds.com an. Um die bereits bestehende riesige Activeworlds-3D-Community ohne Hindernisse mit eigenem Avatar (virtuelles Alter Ego) und nicht als identitätsloser Tourist zu durchwandern, muss man als Nutzer allerdings eine virtuelle Staatsbürgerschaft ("Citizenship") erwerben. Für 6,95 US-Dollar monatlich erhält man dann zudem das Recht, in einigen Welten virtuelle Eigenheime zu errichten.

Für kreative "Weltenerschaffende" und Unternehmen finden sich auf Activeworlds.com zudem die Konditionen für die Server-Software, die eine Errichtung virtueller Welten auf eigenen Servern erlaubt. Activeworlds bietet auch das kostenpflichtige Hosting von 3D-Welten an, die je nach Umfang für private ("3D Homepage") bis kommerzielle Anwendungsbereiche ausgelegt sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Garmin Fenix 7 im Test
Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran

Eine weitere Funktionslücke ist geschlossen: Nun hat auch die Garmin Fenix 7 einen Touchscreen - und noch mehr Akkulaufzeit.
Von Peter Steinlechner

Garmin Fenix 7 im Test: Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran
Artikel
  1. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

  2. Hosting: Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten
    Hosting
    Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten

    Die Server aus seiner Auktion kann der Hoster Hetzner offenbar nicht kostendeckend betreiben. Das könnte die ganze Branche betreffen.

  3. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari-Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /