Abo
  • Services:

ActiveWorlds 3.3 - 3D-Welten mit DirectX-8-Effekten

Mehr Möglichkeiten für Inhalte-Anbieter

Das US-Unternehmen Activeworlds hat kürzlich eine neue Version seiner gleichnamigen 3D-Software veröffentlicht, mit dessen kostenlosem Browser 3D-Welten nun deutlich flüssiger, erstmals mit DirectX-8-Effekten und sogar mit eingebetteten Webseiten oder Videostreams dargestellt werden können. Mit dem ebenfalls neuen Active Worlds 3.3 Building Tool sollen Terrains nun in Echtzeit erstellt und editiert werden können. Die entwickelten Produktpräsentations-, E-Learning-, Spiele- und Chat-Welten hostet Activeworlds auf Wunsch, wenn kein eigener Server genutzt werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der ActiveWorlds-3.3-Browser soll die Kontaktlistenverwaltung um mehr Kontrolle für die Privatsphäre erweitern. Besuchern von 3D-Welten soll zudem die Suche nach 3D-Inhalten per Stichwortsuche vereinfacht werden. Die Bildrate soll dank DirectX-8-Unterstützung mitunter etwa doppelt so hoch wie bei den ActiveWorlds-Vorgängerversionen sein, verspricht JP McCormick, Chairman von Activeworlds.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart

Auch das ActiveWorlds SDK wurde erweitert, es soll Anbietern von 3D-Welten die Verfolgung der Aktivitäten der Nutzer auf ihren Servern erlauben und eine Integration einer künstlichen Intelligenz innerhalb eines Welten-Servers, aber auch über mehrere Welten-Server ermöglichen. Damit soll sich ActiveWorlds erstmals auch für komplexere Onlinespiele eignen. In Verbindung mit der bereits erwähnten neuen Möglichkeit, Inhalte wie Webseiten und Videostreams, aber auch virtuelle Tafeln und Flash-Animationen per "3D URL" direkt in 3D-Welten einzubinden, sollen sich mit ActiveWorlds 3.3 bessere Lern- und Trainings-Projekte verwirklichen lassen.

Das ActiveWorlds 3.3 Building Tool erlaubt neben den Echtzeit-Terrain-Modellier-Möglichkeiten auch die einfache Einbindung von im "Digital Elevation Map"-Format (DEM) vorliegenden geographischen Daten. Objekte können nun rotiert und auf drei Achsen platziert werden, was die Konstruktionsmöglichkeiten der Software deutlich erhöhen soll und Bandbreiten dank dadurch möglicher Vereinfachung der Objektbibliothek zu Schaffung eigener Inhalte sparen soll. Neue Bewegungs-Kommandos und Unterstützung für Lichteffekte (Korona) sollen ActiveWorlds-3.3-Welten visuell beindruckender machen.

"Wir sind ganz aus dem Häuschen wegen unserer neuesten 3.3-Version", so JP McCormick. "Die neuen Features zur Terrain-Editierung und -Erschaffung ermöglichen eine wesentlich realistischere und umfassendere Plattform zur Generierung von Welten. Ein Entwickler kann einen Berg oder ein Tal in Echtzeit über das Internet buchstäblich per Mausklick schaffen, und solche Änderungen würden sofort von Online-Besuchern der Welt gesehen."

Activeworlds bietet den Browser kostenlos zum Download auf seiner Website www.activeworlds.com an. Um die bereits bestehende riesige Activeworlds-3D-Community ohne Hindernisse mit eigenem Avatar (virtuelles Alter Ego) und nicht als identitätsloser Tourist zu durchwandern, muss man als Nutzer allerdings eine virtuelle Staatsbürgerschaft ("Citizenship") erwerben. Für 6,95 US-Dollar monatlich erhält man dann zudem das Recht, in einigen Welten virtuelle Eigenheime zu errichten.

Für kreative "Weltenerschaffende" und Unternehmen finden sich auf Activeworlds.com zudem die Konditionen für die Server-Software, die eine Errichtung virtueller Welten auf eigenen Servern erlaubt. Activeworlds bietet auch das kostenpflichtige Hosting von 3D-Welten an, die je nach Umfang für private ("3D Homepage") bis kommerzielle Anwendungsbereiche ausgelegt sind.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. 39,99€ statt 59,99€

Bogus 12. Aug 2002

Hallo ;) Bin seit gut drei Jahren da online in dem 3DChat. Von den neuartigen Effekten...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

      •  /