Mozilla 1.1 Alpha ist da

Neue Version bringt zahlreiche Verbesserungen und Neuerungen

Nachdem vor nicht einmal einer Woche die Final-Version des freien Web-Browsers Mozilla 1.0 erschien, folgt nun bereits die Alpha-Version von Mozilla 1.1, die gleich einige Neuerungen bringt. So wird die neue Quartz-Rendering-Engine MacOS X 10.1.5 unterstützt und der Mail-Client erhielt zahlreiche Verbesserungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Alpha-Version von Mozilla 1.1 bietet im Mail-Client die Möglichkeit, HTML-Mails im Textformat zu betrachten, um mögliche Angriffe oder den Befall von Viren und Würmern zu verhindern. Etwas Ähnliches kennt bereits der auf Mozilla 1.0 basierende Beonex-Browser. Außerdem lassen sich Bilder in E-Mails nun blockieren, so dass diese nicht mehr automatisch geladen werden. Zudem wurde ein Download-Manager mit zahlreichen Verbesserungen integriert.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (m/w/d) Personalmanagementsoftware
    Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. Specialist Regulatory/IAM (m/w/d)
    ERGO Group AG, Düsseldorf
Detailsuche

Auf MacOS X ab Version 10.1.5 unterstützt der Browser die Vorteile der Quartz-Rendering-Engine für eine bessere Textdarstellung. Die Darstellungsgeschwindigkeit von DHTML soll zudem erhöht worden sein, was auch für den Programmstart gilt. Mozilla zeigt jetzt auch den Source-Code von MathML-Seiten sowie XBM-Bildern an. Die Autovervollständigung in der Adresszeile erhielt eine verbesserte Sortierroutine.

Die Konfigurationsdateien von Mozilla lassen sich nun über eine redundante Backup-Funktion speichern. Ferner schließen sich die Browser-Tabs nun von links nach rechts und nicht mehr in der umgekehrten Reihenfolge. Außerdem sollen die Drag-and-Drop-Funktionen verbessert worden sein.

Mozilla 1.1 Alpha steht ab sofort für Windows, Linux und MacOS 9.x sowie MacOS X zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Geckomania 12. Jun 2002

Die GUI wird auch immer langsamer bleiben als bei IE und Opera, nachdem die GUI auch auf...

hiTCH-HiKER 12. Jun 2002

wenn jetzt noch GUI und Seitenblättern aus dem Cache extrem beschleunigt wird, dann würde...

ich 12. Jun 2002

hi, mittels diesem toolbar plugins kann man in mozilla komfortabel den user agent ändern...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apples Gewinn stellt alles in den Schatten
    Quartalsbericht
    Apples Gewinn stellt alles in den Schatten

    Apple erwirtschaftet im letzten Quartal des Vorjahres einen Gewinn von 34,6 Milliarden US-Dollar. Und das trotz Chipkrise und weiteren Lieferengpässen.

  2. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

  3. Akamai: Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen
    Akamai
    Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen

    Durch die vielen neuen Streaming-Dienste ist illegales Filesharing wieder stark im Kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /