Abo
  • Services:

Windows Update fahndet nach Raubkopien von Windows 2000

Windows Update fragt jetzt Produkt-ID von Windows 2000 ab und speichert GUID

Microsoft überarbeitete das Windows-Update und überprüft ab sofort auch Windows 2000 auf gültige Produkt-IDs. Wer jetzt die Update-Funktion in Windows 2000 aufruft, erhält die neue Version automatisch auf den Rechner geladen. Dabei übermittelt Microsoft auch neue Datenschutzrichtlinien, die einschneidende Neuerungen bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

So teilt Microsoft in den neuen Datenschutzrichtlinien mit, dass ab sofort die Produkt-ID von Windows 2000 an Microsoft übermittelt wird. Damit will Microsoft ermitteln, ob ein "gültiges und lizenziertes Windows-Betriebssystem" verwendet wird. Außerdem legt Windows Update einen durch "Plug & Play-IDs von Hardwarekomponenten" ermittelten, so genannten GUID (Globally Unique Identifier) auf dem System ab, um dieses eindeutig zu erkennen.

Stellenmarkt
  1. ASC Automotive Solution Center AG, Hamburg
  2. über unternehmensberatung monika gräter, Essen

Damit sammelt Microsoft erstmals auch unter Windows 2000 systemspezifische Informationen, woraus sich eine Berechtigung zur Nutzung des Update-Dienstes ergibt. Außerdem heißt es in den neuen Datenschutzrichtlinien, dass Windows Update protokolliert und aufzeichnet, "wie viele einzelne Computer die Site besuchen und ob der Download bzw. die Installation spezifischer Updates erfolgreich war oder fehlgeschlagen ist".

Microsoft verspricht, dass weder der Name, die Anschrift noch die E-Mail-Adresse oder andere persönlich identifizierbare Informationen von Windows Update abgerufen werden. Dabei werden die abgerufenen Konfigurationsinformationen "ausschließlich für die Dauer Ihres Besuchs auf der Site verwendet und nicht gespeichert", versichert Microsoft.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 899€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

DregAss][AnAtOmIe 26. Nov 2003

Achso und ich würde mich eher für das sau lustig und nicht für das sau bl*d entscheiden...

DregAss][AnAtOmIe 25. Nov 2003

Tja ihrseid halt einfach MOOBS (das ist eine ableitung von noob aber nicht genau das...

nomad 25. Nov 2003

_ROFL_ entweder bist du ein saulustiger mensch, oder einfach nur saubl*d.

Marc 25. Nov 2003

was soll ein moob sein? ;-))) wenn du die Leute hier schon beleidigen willst, dann...

DregAss][AnAtOmIe 25. Nov 2003

Ihr seid doch alles moobs! Wenn dann sucht MS nach Seriennummer die im Internet weit...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /