Abo
  • Services:
Anzeige

MobilCom vor dem Aus? Aktienkurs bricht zusammen

France Telekom will Zusammenarbeit beenden

Der Kurs der MobilCom-Aktie ist innerhalb eines Tages um 46,6 Prozent von 13,64 Euro auf 7,29 Euro gefallen. Die France Telekom hatte zuvor den Kooperationsvertrag mit MobilCom einseitig gekündigt und so Gerüchte aufkommen lassen, wonach das Büdelsdorfer Mobilfunkunternehmen auf Grund seiner Verschuldung Gefahr laufen könnte, in absehbarer Zeit einen Insolvenzantrag stellen zu müssen.

Anzeige

Die MobilCom AG sieht nach eigener Darstellung keine rechtliche und tatsächliche Basis zu der von der France Telecom öffentlich angekündigten Beendigung des Kooperationsvertrages. Aus der Sicht der MobilCom liegen keine Vertragsverstöße vor, die eine Beendigung des Kooperationsvertrages rechtfertigen würden. Der Vertrag sähe eindeutige Regelungen für die Behandlung von potenziellen Vetragsverstößen vor. Die France Telecom habe bisher keine dieser Eskalationsstufen genutzt.

Nach Darstellung von France Telecom habe Schmid und sein Aufsichtsrat wiederholt gegen die Kooperationsvereinbarung verstoßen. France Telecom wolle aber nach Aussage des Finanzchefs durch Zuschüsse eingeschränkt versuchen, eine Insolvenz abzuwenden.

MobilCom begrüßte die Fortsetzung der Gespräche der France Telecom mit den Kredit gebenden Banken zu einer langfristigen für die Bilanz der France Telecom verträglichen Lösung selbstredend. Dabei geht es um fällig werdende 4,7 Milliarden Euro. Die Angst vor einer Überschuldung und dem dadurch fälligen Insolvenzantrag sorgte heute für panikartige Verkäufe von MobilCom-Aktien, bis MobilCom bei der Deutschen Börse die Aussetzung der Notierung bis zum Handelsschluss am Dienstagabend beantragt hatte.


eye home zur Startseite
Evil Azrael 12. Jun 2002

Wäre schade um Mobilcom. Ich bin ein glücklicher Kunde bei denen. (Handy und früher...

Gordon Gekko 12. Jun 2002

Regel Nr. 2: "Der Optimist irrt sich genauso oft wie der Pessimist. Er hat nur mehr Spa...

Dr.Zook 12. Jun 2002

Regel Nr. 1: Greife nie in ein fallendes Messer.

Günni 12. Jun 2002

Natürlich sollte man zugreifen. - Wenn man sich jetzt beispielsweise für 100.000...

Raus aus den... 11. Jun 2002

Also wenn du nicht ständig Angst um deine Kohle haben willst, sage ich: Hände weg von...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Netphen
  2. Die Deutsche Immobilien Gruppe, Düren
  3. KRÜSS GmbH, Hamburg
  4. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...
  3. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)

Folgen Sie uns
       

  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Wird doch nix

    Mr Miyagi | 02:23

  2. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Libertybell | 02:15

  3. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    Teebecher | 02:04

  4. Re: Technische Details

    Gandalf2210 | 01:24

  5. Re: Bei einer Neuinstallation...

    Teebecher | 01:22


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel