Abo
  • Services:

Fujitsu P2000: Winziges Notebook mit Transmeta 867 MHz CPU

LifeBook P2000 soll mit Spezialakku bis zu 14 Stunden ohne Steckdose laufen

Fujitsu hat in den USA ein neues P2000 Notebook auf Basis des Transmeta-TM5800-Prozessors mit 867 MHz vorgestellt. Das LifeBook P2000 soll trotz seines geringen Gewichtes von nur 1,54 Kilogramm über alle wichtigen Funktionen moderner Notebooks verfügen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der P2000 kann mit bis zu 384 MB RAM ausgestattet werden und ist mit dem ATI-Rage-Mobility-M1-Grafikkontroller ausgestattet und stellt auf seinem 10,6 Zoll messenden Breitbild-TFT SXGA-Auflösungen dar. Zusammen mit einer modularen DVD/CD-RW Kombination kann ein emuliertes 5.1-Surround-Sound-System mittels der Dolby Software Headphone Kinosound auf angeschlossenen Kopfhörern ausgeben.

Stellenmarkt
  1. Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH, Neuss
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Das Notebook misst gerade einmal 10,6 x 7 Inch und ist nur 1,59 Inch hoch (26,924 x 17,78 x 4,0386 cm) und wiegt rund 1,7 Kilogramm. Das auswechselbare optische Laufwerk kann einem zweiten aufpreispflichtigen Hochkapazitäts-Akku Platz machen, mit dem eine Batterielaufzeit von 14 Stunden erreicht werden soll. Wer dies nicht braucht, muss mittels Gewichtssparmodul noch rund 1,27 Kilogramm Computer mit sich "herumschleppen". Die Standardbatterie schafft 3,5 Stunden Laufzeit ohne Steckdose.

Fujitsu LifeBook P2000
Fujitsu LifeBook P2000


Das Gerät ist ferner mit S-Video-Ausgang, Firewire, VGA und zwei USB-Ports sowie einem Type-I/II-PC-Kartenslot ausgestattet. Es gibt Gerätekombinationen mit 20- oder 30-GB-Festplatte, 384 MB, 256 MB oder 128 MB SDRAM und XP Home, XP Pro oder Windows 2000 zur Auswahl. Wer möchte, kann gegen Aufpreis auch WLAN zu dem standardmäßig vorhandenen Modem und Ethernet-Kommunikationsmöglichkeiten ordern.

Das Fujitsu LifeBook P2000 ist ab 1.500,- US-Dollar in den USA zu haben. Dafür gibt es allerdings nur 128 MB, WinXP Home und den 800 MHz Crusoe TM5800 sowie die 20-GB-Festplatte und das DVD/CD-RW-Combo-Laufwerk. Das Spitzenmodell wird derzeit von Fujitsu auf seinen Webseiten noch nicht beworben.

Ob das Gerät auch nach Europa kommt, teilte der Hersteller nicht mit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Ha-Jo 06. Feb 2003

Hatte auch bei FS angefragt, Antwort: P2000 gibt es in US, GB und F, koennte es mir dort...

joe 06. Aug 2002

wie wäre es denn mit dem Gericom A2 -- sobald auf dem markt? soll ja im Q3 kommen; und da...

Errol Limmert 25. Jul 2002

Wollte ursprünglich nach einem Benchmark für den Transmeta Crusoe TM 5800 867 Mhz suchen...

markus 20. Jun 2002

hallo zusammen, ich habe dieselbe frage an den fujitsu/siemens-support geschickt und...

Timo Boll 15. Jun 2002

Hi, ich war letzte Woche in Japan und wollte auch dieses Modell kaufen. Da es aber zu...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /