• IT-Karriere:
  • Services:

Vergleichstest: Zwei PDA-Tastaturen von Logitech im Duell

KeyCase-Tastatur mit Taschen-Funktion tritt gegen TypeAway an

Nachdem Golem.de im vergangenen Jahr vier PDA-Tastaturen getestet hat, tat sich nun wieder etwas in diesem Bereich. Logitech betritt erstmals dieses Marktsegment und bietet gleich zwei PDA-Tastaturen mit deutschem Layout an. Die beiden Logitech-Tastaturen müssen sich dabei vor allem gegen die erfolgreiche Stowaway-Tastatur behaupten, die im deutschsprachigen Raum ein harter Gegner ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit den beiden Tastaturen verfolgt Logitech sehr unterschiedliche Ansätze: Während die TypeAway als direkte Konkurrenz zur Stowaway gelten kann, geht die KeyCase als Mischung aus Tastatur und Tasche neue Wege: Die KeyCase besteht aus flexiblem Stoff, so dass die Tastatur als Tasche um den PDA gewickelt wird. Zum Betrieb der Tastaturen muss jeweils ein Treiber von einem PC auf den PDA installiert werden. Beide Tastaturen gibt es derzeit ausschließlich für die Palm-Modelle m125, m130, m500, m505 sowie m515. Logitech plant zwar, auch andere PDA-Typen zu unterstützen, gab aber noch keine Details preis.

TypeAway
TypeAway - offen
TypeAway - offen
Als direkte Konkurrenz zur Stowaway-Tastatur von Think Outside kann nur die TypeAway gelten, weil nur sie Notebook-Tasten besitzt und damit den ersten ernst zu nehmenden Konkurrenten für die Stowaway in Deutschland darstellt. Die übrigen Anbieter von PDA-Tastaturen verzichten weiterhin auf Modelle mit deutschem Layout. Auch wenn die Stowaway an diesem Test nicht direkt teilnimmt, muss sich die TypeAway auf Grund der Ähnlichkeiten an dem etablierten Konkurrenten messen, der sein Können bereits in einem früheren Vergleichstest unter Beweis stellte.

In geschlossenem Zustand kommt die TypeAway auf eine Dünne von nur 1,2 cm und erreicht in der Breite 8,5 cm und in der Höhe 13,4 cm. Damit ist die Logitech-Tastatur nur halb so dick wie die Stowaway, die mit 230 Gramm auch mehr Gewicht auf die Waage bringt als die TypeAway mit 150 Gramm. Dies bedeutet aber Kompromisse an anderer Stelle: Bietet die Stowaway in ausgeklapptem Zustand eine ausgewachsene Notebook-Tastatur und benötigt auch mehr Platz auf dem Schreibtisch, entspricht die TypeAway bei geringeren Ausmaßen (27,4 cm in der Breite, 8,7 cm in der Höhe) einer Subnotebook-Tastatur mit deutlich kleineren Tasten. Trotz der kleinen Tasten von 12 mm x 13 mm lässt es sich mit einem Tastenhub von 2 mm bequem tippen, was die TypeAway einem präzisen Druckpunkt verdankt. Allerdings bleibt den Fingern deutlich weniger Platz als auf der Stowaway. Wer also eher große Hände hat, kann auf der TypeAway schon "Platzangst" bekommen und wird die Stowaway vorziehen. Aus Platzgründen fallen zudem die Tasten der oberen Zahlenreihe bei der TypeAway nochmals deutlich schmaler aus als die übrigen Buchstabentasten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Vergleichstest: Zwei PDA-Tastaturen von Logitech im Duell 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP USB-C Dockingstation 2x DisplayPort 1x HDMI 4x USB 3.2 1x USB-C 3.2 für 99,90€, HP...
  2. 63,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Super Mario 3D All-Stars für 44,99€, Animal Crossing: New Horizons für 49,99€, Luigi's...
  4. (u. a. Bluetooth-In-Ears von Soundpets ab 13,99€, Samsung Galaxy S20 5G 12GB RAM 128GB 6,2 Zoll...

Peter Müller 14. Jun 2002

Ich stand beim Kauf einer Tastatur für meinen Palm von den beiden getesteten...


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira
  2. Sicherheitslücke 28 Antivirenprogramme konnten sich selbst zerstören

    •  /