Doom III: Screenshots offiziell veröffentlicht

Erste Bilder aus dem Spiel

Nachdem in diversen Magazinen bereits Bildmaterial aus dem mit Spannung erwarteten Action-Spiel Doom III zu betrachten war hat Activision jetzt endlich einen Teil dieser Bilder auch offiziell veröffentlicht. Die ersten Screens geben dabei bereits einen guten Eindruck, wozu die 3D-Engine des Spieles fähig ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Das Spiel wird die neu entwickelte Engine des für die Programmierung zuständigen Teams von id Software nutzen. "Doom III wird die Erwartungen an die Grafik und das Spielgefühl eines PC-Titels grundlegend verändern", verspricht Todd Hollenshead, CEO von id Software. "Wir könnten gar nicht aufgedrehter wegen Doom III sein als wir es schon sind."

Screenshot #2
Screenshot #2
Activision wird als Publisher des Spieles fungieren. Genauere Angaben zum Veröffentlichungstermin des Spieles liegen noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


lnu 13. Jun 2002

Hätte aber seinen reiz... Jeder der schon mal ne folge von den tubbies sehen musste (auf...

lnu 13. Jun 2002

Geb ich dir recht... Aber wissen wollte ich es einfach mal. Bin übrigens einer Meinung...

bLaCkOuT 12. Jun 2002

dem kann ich mich nur anschließen

AKIRA 12. Jun 2002

falsch, die texturen sind sehr wohl hochaufloesend. der unterschied besteht darin das...

Weed Man 12. Jun 2002

glaubt ihr das man so ein spiel dann in irgendeinem laden kaufen kann, wenn es raus...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.
Von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
Artikel
  1. Frequenzen: Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne
    Frequenzen
    Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne

    Jochen Homann könnte vor seinem Ruhestand noch einmal Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica erfreuen.

  2. Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
    Digitalisierung
    500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

    Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

  3. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /