Abo
  • Services:
Anzeige

BSA: Raubkopierate in Deutschland steigt

Pirateriestatistik 2001: Deutschland ist Nummer 1 in Westeuropa

Die Business Software Alliance (BSA) beklagt eine steigende Raubkopierate in Deutschland, das mit einem Schaden von rund 762 Millionen Euro den ersten Platz in Europa einnehme. Der Anteil illegal gewerblich genutzter Software sei um sechs Prozentpunkte auf 34 Prozent angestiegen.

Anzeige

Im zweiten Jahr in Folge stieg auch der weltweite Raubkopieanteil an. Er liegt jetzt bei 40 Prozent. Der globale Schaden betrug laut BSA 10,97 Milliarden US-Dollar. Die Zahlen ergeben sich aus einer Untersuchung, die vom Marktforschungsinstitut IPR seit 1994 jährlich durchgeführt wird.

Die Region mit dem höchsten Schaden durch Raubkopien war wie in den Jahren zuvor - auch 2001 - Asien/Ozeanien mit rund 4,7 Milliarden US-Dollar. Dahinter lag auf dem zweiten Rang Westeuropa. Auf Grund der wirtschaftlichen Stagnation sank der Verlust von 3,08 Milliarden US-Dollar im Jahr 2000 auf 2,66 Milliarden US-Dollar (2,97 Milliarden Euro). Die Raubkopierate stieg allerdings um drei auf 37 Prozent.

Die Region Osteuropa blieb mit einer Steigerung von 63 auf 67 Prozent auch im vergangenen Jahr Spitzenreiter bei der Raubkopierate. Nordamerika ist weiterhin die Region mit dem geringsten Piraterieanteil (26 Prozent), wobei in den USA mit einer Rate von 25 Prozent anteilsmäßig die wenigsten Raubkopien im Umlauf sind.

Der starke Anstieg bei der Verwendung nicht lizenzierter Software in Deutschland sei ein Zeichen dafür, dass dringender Handlungsbedarf besteht. "Wir laufen Gefahr, im internationalen Wettbewerb einen schlechten Ruf zu bekommen: Deutschland als schwarzes Schaf in Europa, mit massiven Urheberrechtsverletzungen als Wirtschaftsbremse", so Georg Herrnleben, Regional Manager Central Europe der BSA. "Im EU-Nachbarland Österreich zum Beispiel ist die Piraterierate 2001 rückläufig. Dort hat die BSA mit scharfen Aktionen den Druck auf Softwarepiraten verstärkt. Wir werden diese Strategie - wie bereits jetzt bei der Schonfristkampagne in Berlin geschehen - in Zukunft auch in Deutschland verfolgen. Die BSA hat im vergangenen Jahr Millionenbeträge in die Aufklärung über die Risiken illegaler Software investiert. Offensichtlich reicht eine reine Informationsarbeit in Deutschland nicht aus."

Gerade im Vergleich mit Österreich zeigt sich nach Ansicht der BSA auch, dass die Strafen beziehungsweise Schadensersatzzahlungen für den Gebrauch illegaler Software angehoben werden müssen, um ein wirkliches Abschreckungspotenzial zu besitzen. "In Österreich sind die Strafen für Urheberrechtsverletzungen um einiges drakonischer als in Deutschland", so Herrnleben weiter.

Nach Einschätzung der BSA steht die Steigerung der Kopierrate auch im direkten Zusammenhang mit dem geminderten Wirtschaftswachstum in Deutschland. "Gerade in rezessiven Zeiten meinen Unternehmen, Kosten senken zu können, wenn sie illegale Software einsetzen", so Herrnleben. "Dieses Verhalten ist kurzsichtig, denn Investitionen in effiziente, moderne und vor allem legale Produktionsmittel helfen dabei, konkurrenzfähig zu bleiben".

In Westeuropa konnte Deutschland den ersten Rang der Schadensbilanz durch Softwarepiraterie in den vergangenen acht Jahren nur einmal abgeben - 1999 an Großbritannien. Mittlerweile habe sich der damalige Spitzenreiter aber um den Schutz legaler Software bemüht. 2001 ist der Schaden durch unlizenzierte Software in Großbritannien mit 291 Millionen US-Dollar weniger als halb so hoch wie der in Deutschland.

BSA: Raubkopierate in Deutschland steigt 

eye home zur Startseite
Jürgen 22. Jun 2002

Das mein ich auch, wer kann sich das office von bill gates denn leisten, legal. oder das...

R. Uhlmann 12. Jun 2002

Diese völlig haltlosen Aussagen der BSA, basierend auf irgendeiner Untersuchung...

jcm 11. Jun 2002

Einige Anmerkungen: 1993 baute Microsoft in sein Betriebssystem MS-Windows, das damals...

Helmut Schirmacher 11. Jun 2002

Mein lieber Freund, ich weiß nicht woher Sie diese Zahlen haben. Ich kann mir nicht...

Black Guardian 11. Jun 2002

wer kann sich heut zu tage was leisten seit dem alles teuro kostet??? ... "Gerade in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Essen
  2. Ratbacher GmbH, Ludwigshafen
  3. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Frontrow

    Halskette als Kamera zum Dauerfilmen

  2. Streetscooter Work XL

    Deutsche Post stellt Elektro-Lkw mit 200 km Reichweite vor

  3. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  4. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  5. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  6. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  7. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  8. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  9. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  10. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  2. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern
  3. Mobileye Intel will 100 autonom fahrende Autos auf die Straßen lassen

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

  1. Re: Wieso spricht bei dem ganzen Thema eig...

    nightmar17 | 08:18

  2. Re: Gefährlich/lukrativ ist nur das Microglücksspiel

    Test_The_Rest | 08:18

  3. Re: 200km ist aber für ein Paket Fahrer ja nun...

    schap23 | 08:18

  4. Re: Datenschutz/Abwehr?

    bbk | 08:17

  5. Re: 5 Euro im Monat, um 22 Leuten beim...

    Youkai | 08:14


  1. 07:40

  2. 07:21

  3. 16:57

  4. 16:25

  5. 16:15

  6. 15:32

  7. 15:30

  8. 15:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel