Abo
  • Services:
Anzeige

Europäische Online-Vermarkter formen Organisation

Lobbyarbeit für den Onlinewerbemarkt

Die wichtigsten europäischen Online-Vermarkter - AdLINK Internet Media, AOL Europe, IP-WEB.NET, Lycos Europe, MSN Europe, Tiscali, T-Online International, Yahoo! Europe - haben sich in einem neuen europäischen Industrieverband zusammengeschlossen, der European Interactive Advertising Association (EIAA).

Anzeige

Dieser Schritt soll die führenden europäischen Unternehmen der Internetbranche mit der Absicht vereinen, Veränderungen und Weiterentwicklungen der Onlinewerbung im Markt durchzusetzen. Die wichtigste Zielsetzung der Organisation soll es sein, den europäischen Online-Werbemarkt zu entwickeln, indem die Bedeutung des Mediums Internet und die Wertschätzung für die Onlinewerbung gefördert wird.

So soll der Anteil der Onlinewerbung am Gesamtwerbevolumen erhöht sowie die Rolle der Onlinewerbung im traditionellen Mediageschäft gestärkt werden. Die EIAA wird sich dazu relevanter paneuropäischer Themen wie der Werbewirkung, neuer Werbeformate, Targeting-Möglichkeiten, der Standardisierung der Reichweitenmessung oder der Formulierung allgemeiner Geschäftsbedingungen beim Mediaverkauf annehmen.

Michael Kleindl, der Vorsitzende der EIAA und CEO der AdLINK Internet Media AG, kommentierte: "Die Reichweite und die Nutzung des Internets hat die kritische Masse erreicht, um einen festen Platz im Mediamix zu rechtfertigen. Die EIAA hat die einzigartige Chance, den Online-Werbemarkt voranzubringen. Wissen und Ressourcen werden gebündelt und Geschäftsmethoden vereinheitlicht, um das Verständnis für das Medium zu erhöhen und damit Onlinewerbung zu einer einfachen, messbaren und transparenten Alternative in der Mediaplanung zu machen."

Laut Jupiter Media Metrix wird der europäische Gesamtwerbemarkt in 2002 ein Volumen von 1,186 Milliarden Euro haben und bis 2007 auf 3,595 Milliarden Euro ansteigen (Jupiter Media Metrix 2002).

Eine Aufgabe der EIAA sollen fundierte Projekte zur Werbewirkungsforschung sein. Eine erste Studie untersucht die relativen Stärken und Schwächen verschiedener Medien als Belegungsplattform aus Sicht der Werbungtreibenden. Dabei geht es insbesondere um einen Vergleich der Wirkung von Kampagnen mit verschiedenen Belegungsstrategien, also z.B. "Fernsehen und Internet" versus "nur Fernsehen", d.h. um Crossmedia-Effekte. Die Marktforschungsgesellschaft NFO Infratest wurde damit beauftragt, die Untersuchung in Großbritannien, Frankreich und Deutschland durchzuführen.

Den Vorsitz der EIAA wird Michael Kleindl, CEO der AdLINK Internet Media AG, übernehmen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Constantia Business Services GmbH, Pirk
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  3. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  2. 61,99€
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. Breitbandmessung Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein
  3. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz

Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

  1. Re: Migration X11 -> Wayland

    glasen77 | 21:30

  2. Re: Kann man auch eine männliche Stimme einstellen?

    Schläfer | 21:30

  3. Re: was ein blödsinn...

    cuthbert34 | 21:28

  4. Re: Fragt sich nur, wo die europäische...

    matzems | 21:25

  5. Re: Das fehlt mir gerade noch ...

    ArcherV | 21:25


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel