Abo
  • Services:
Anzeige

Sony stellt drei neue Notebooks vor (Update)

Zwei neue Pentium-4-M-Notebooks und ein Pentium-III-M-Notebook

Mit den beiden Notebooks VAIO GRX416SP und GRX415MP will Sony Käufern Notebooks mit Desktop-Leistung bieten, dafür soll nicht der Mobile-Pentium-4-M-Prozessor, sondern auch ein ATI-Grafikchip vom Typ Mobility Radeon 7500 sorgen. Wer mehr Wert auf längere Akku-Betriebszeiten als auf Rechen- und Grafikleistung legt, dem bietet Sony mit dem GR414SP ein Mobile-Pentium-III-M-Notebook mit Mobility-Radeon-D-Grafikchip.

Anzeige

VAIO GRX416SP und GRX415MP
VAIO GRX416SP und GRX415MP
Das 3,8 kg wiegende und 35,5 x 3,98 x 29,2 cm abmessende Top-Modell VAIO GRX416SP verfügt über einen 1,8-GHz-Mobile-Pentium-4-M-Prozessor, 512 MByte DDR200-SDRAM (max. 512 MByte), 40-GByte-Festplatte und kombiniertes DVD-ROM/CD-RW-Laufwerk (herausnehmbar und durch Gewichtsparmodul ersetzbar). Der Mobility-Radeon-7500-Grafikchip steuert ein 16,1-Zoll-LCD mit UXGA-Auflösung (1600 x 1200 Bildpunkte) an und verfügt über insgesamt 32 MByte Speicher - je 16 MByte internes (On-Chip) sowie externes DDR-SDRAM. Das VAIO-Notebook PCG-GRX416SP soll bereits zum Listenpreis von 4.300,- Euro verfügbar sein.

Das 3,9 kg schwere und 35,5 x 4,2 x 29,2 cm große VAIO GRX415MP taktet seinen Mobile-Pentium-4-M-Prozessor mit 1,6 GHz etwas niedriger, verfügt über 256 MByte DDR200-SDRAM (max. 512 MByte), 30-GByte-Festplatte und ebenfalls das kombinierte DVD-ROM/CD-RW-Laufwerk. Auch hier kommt der Mobility-Radeon-7500-Grafikchip mit 32 MByte (je 16 MByte intern/extern) zum Einsatz, das 15-Zoll-Display des GRX415MP bietet allerdings nur eine XGA-Auflösung (1024 x 786 Bildpunkte). Auch das VAIO-Notebook PCG-GRX415MP ist laut Sony bereits verfügbar, kostet allerdings mit 2.800,- Euro deutlich weniger.

Sowohl das GRX416SP als auch das GRX415MP sollen im Akku-Betrieb maximal 2,4 Stunden durchhalten. Anstelle des DVD/CD-RW-Kombilaufwerks oder des Gewichtsparmoduls kann ein optionaler Zweitakku eingesetzt werden.

VAIO GR414SP
VAIO GR414SP
Mit bis zu 3,5 Stunden im Akku-Betrieb hält das 2,9 kg wiegende und 31,2 x 3,55 x 26,12 cm abmessende Notebook GR414SP etwas länger durch als die anderen beiden neuen VAIOs. Dafür verfügt es allerdings nur über einen mobilen Pentium-III-M-Prozessor mit 1,2 GHz Taktfrequenz und 256 MByte PC133-SDRAM (max. 512 MByte). Die weitere Ausstattung: Ein 14,1-Zoll-LCD mit SXGA+-Auflösung (1.400 x 1.050 Bildpunkte), ein Mobility-Radeon-D-Grafikchip mit 16 MByte DDR-SDRAM, eine 30-GByte-Festplatte und ein DVD-ROM/CD-RW-Kombilaufwerk. Letzteres kann wie bei den beiden anderen neuen Modellen herausgenommen und durch ein Gewichtsparmodul oder durch einen Zusatzakku ersetzt werden. Auch das VAIO-Notebook PCG-GR414SP ist laut Sony bereits verfügbar; es kostet 2.600,- Euro.

Die drei neuen Sony-Notebooks bieten PC-Card-Steckplätze (1x Typ III bzw. 2x Typ II), 10/100-Mbps-Ethernet-Anschluss, ein integriertes 56k-Software-Modem, drei USB-1.1-Schnittstellen, eine i.Link-Schnittstelle (Firewire/IEEE 1394), einen Memory-Stick-Steckplatz mit MagicGate-Kopierschutzfunktion sowie einen TV- und einen VGA-Ausgang. Neben der Steuerung per Tastatur und Mousepad bieten alle drei Notebooks zusätzlich ein Drehrädchen ("Jogdial") zur Bedienung, das beispielsweise die beigepackten Multimedia-Anwendungen nutzen.

Als Software vorinstalliert sind jeweils Microsoft Windows XP Professional, DVGate und Smart Capture (Video/Standbild-Aufzeichnung), PictureGear (digitale Bildarchivierung), WinDVD (DVD-Wiedergabesoftware), PictureToy (digitale Bildmanipulation), Digital Print, ArcSoft Panorama Maker, VisualFlow (Memory Stick Medien-Browser), MovieShaker (Videobearbeitung), SonicStage (Musikspeicherprogramm), die Bildbearbeitung Adobe Photoshop Elements (GR414SP nur mit LE-Version) und die Anti-Viren-Software Norton AntiVirus.


eye home zur Startseite
Kollek 06. Aug 2002

Liebe Notebook-User, da ich mit dem DELL-Notebook-Inspiron (650 mHz-ca.3 Jahre alt...

Klaus 28. Jun 2002

Das GRX316SP Notebook (mit P4 1,6 Mobile) gibt es bei www.bpexpress.de für 2755 Euro...

mooh 18. Jun 2002

Jo, vorsichtig sein und Augen auf - Sony neigt dazu, immer wieder schöne, bunte, neue...

Ron Sommer 12. Jun 2002

Ist das eigentlich ein neuer Marketing-Trick: Preise zu niedrig angeben, um...

Michael Bartels 11. Jun 2002

Gönn dir doch das PowerBook von Apple. Sieht besser aus und ist es auch ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim-Glessen
  3. Ratbacher GmbH, Görlitz
  4. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 649,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Da musste ich mich doch glatt mal registrieren :-)

    rstcologne | 21:25

  2. Re: BioWare ist eine ziemlich

    HorkheimerAnders | 21:23

  3. Re: Finde ich gut

    Tigtor | 21:15

  4. Re: And the Winner is: Spring (Boot)

    rsaddey | 21:14

  5. Re: Ach Bioware....

    sovereign | 21:05


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel